Staubsauger

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mit diesem Staubsauger kann man nass und trocken saugen.

Ein Staubsauger ist ein Gerät, mit dem man Staub und anderen Dreck aufsaugen kann. Staub und Dreck kommen dabei in einen Sack oder einen Behälter im Staubsauger. Von Zeit zu Zeit muss man den Staubsauger deshalb leeren.

Das Gerät saugt Luft an. Es erzeugt also einen Unterdruck, ein teilweises Vakuum. Dadurch wird Staub in den Staubsauger gesogen, der sich vor dem Ansaugrohr befindet.

Wie funktionierten die ersten Staubsauger?

Ein alter Staubsauger in einem Museum

Schon im Jahr 1860 gab es die ersten Staubsauger. Sie arbeiteten noch ohne Strom: Den Unterdruck erzeugte man mit einer Handpumpe. Oder aber der Unterdruck entstand durch einen Ventilator, der bewegt wurde, wenn man das Gerät über den Boden bewegt hat. Diese Staubsauger waren aber noch nicht sehr saugstark.

Um das Jahr 1900 baute man schließlich Staubsauger, die mit Elektrizität funktionierten. Man konnte sie tragen und auch im Haushalt verwenden. Lange Zeit waren sie aber sehr teuer. Wirklich viele Leute konnten sie sich erst etwa seit dem Jahr 1950 leisten.

Heute gibt es Geräte, die sowohl Staub als auch Wasser aufsaugen können. Sie brauchen einen besonderen Filter und ein entsprechendes Gefäß für das aufgesaugte Wasser. Sie sind sehr nützlich, wenn Wasser beispielsweise in eine Garage gelaufen ist. Oder man kann in einem Keller die Wände nass waschen und das Wasser am Boden aufsaugen.



Zu „Staubsauger“ gibt es auch weitere Such-Ergebnisse von Blinde Kuh und Frag Finn.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition, vielen Bildern und Karten in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich. Gut für die Schule, also für Hausaufgaben und Referate etwa in der Grundschule.