Willkommen auf Klexikon.de - dem großen Lexikon für Kinder. Unsere Frage der Woche: Welche Geschichte über einen Schiffbrüchigen ist jetzt 300 Jahre alt? Findet es heraus!

Lineal

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Lineal aus Plastik

Das Lineal ist ein Gegenstand zum Zeichnen und Messen. Wenn man ein Lineal auf den Tisch legt, kann man mit einem Stift daran entlang fahren, und es entsteht eine gerade Linie. Von Linie kommt auch das Wort Lineal. Die meisten Lineale zeigen auf ihrer Oberseite Striche, die zum Messen gedacht sind. Zehn Striche können einen Zentimeter bedeuten oder ein Zoll. Mit Zoll messen zum Beispiel die Amerikaner.

Heute sind viele Lineale ungefähr 30 Zentimeter lang. Sie bestehen meist aus Plastik, sind sehr billig und zerbrechen leicht. In einem Büro, wo sehr genau gemessen werden muss, benutzt man lieber Lineale aus Metall. Die verformen sich nicht so leicht wie Plastik. Früher waren Lineale aus Holz gefertigt, oft mit einem dünnen Metallstreifen an der Seite.

Mit einem Lineal zeichnen

Ein Verwandter des Lineals ist das Geodreieck. Damit kann man nicht nur Längen, sondern auch Winkel messen. Mathematiker benutzen manchmal Lineale, die nicht gerade sind, die Kurvenlineale. Ein aufklappbares Lineal heißt Zollstock und ist meistens zwei Meter lang.

Schon vor langer Zeit benutzten die Menschen Lineale, damals aus Elfenbein geschnitzt, einem harten Stoff, aus dem die Zähne von Elefanten bestehen. Das älteste bekannte Lineal ist 4400 Jahre alt und stammt aus Indien.



Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition in der Einleitung, vielen Bildern und Karten.

Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule. Mehr Wissenswertes über „Lineal“ hat die Blinde Kuh.