Willkommen auf Klexikon.de! Dem großen und kostenlosen Online-Lexikon für Kinder. Ausgezeichnet als Innovation für Deutschland 2018.

Esperanto

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Im Jahr 1905 fand das erste große Esperanto-Treffen für die ganze Welt statt. Mehr als 600 Menschen trafen sich in einer Stadt in Frankreich. Hier beim Mittagessen sitzt in der Mitte Ludwig Zamenhof.

Esperanto ist eine erfundene Sprache, die es seit dem Jahr 1887 gibt. Damals hat ihr Erfinder einen kleines Buch über sie herausgegeben. Wer Esperanto spricht, ist ein Esperantist. Man weiß nicht genau, wie viele es von ihnen gibt, vielleicht einige zehntausende oder hunderttausende. Einige von ihnen haben Esperanto als Kind von ihren Eltern gelernt, neben einer anderen Sprache.

Der Erfinder des Esperanto war ein Arzt, der in Warschau lebte. Das lag damals in Russland, einem Land mit vielen Völkern. Ludwig Zamenhof sprach selbst viele Sprachen. Aber er beobachtete, wie Leute sich stritten, weil sie einander nicht verstehen konnten. Darum wünschte er sich eine Sprache, die man schnell erlernen kann und nicht die Sprache eines bestimmten Volkes ist. Wenn Menschen dann nicht dieselbe Muttersprache haben, sollen sie sich mit Esperanto verständigen können.

Esperanto soll einfacher als andere Sprachen sein, weil es regelmäßiger ist. Das Wort „bona“ bedeutet gut. Setzt man die Verneinung „mal“ davor, wird daraus „malbona“ und das bedeutet schlecht. Hauptwörter enden auf „o“. Deshalb bedeutet „sano“ Gesundheit. Eigenschaftswörter enden auf „a“. So bedeutet „sana“ gesund. Folglich bedeutet „sani“ gesund sein. Nach diesem Muster lassen sich tausende von Wörtern bilden.

Viele Wörter des Esperanto sind aus Sprachen wie Französisch, Latein oder Deutsch schon bekannt. Es ist nicht sicher, wie viel einfacher Esperanto wirklich ist. Allerdings funktioniert es als richtige Sprache. Esperantisten treffen sich, um sich auf Esperanto zu unterhalten. Sie schreiben auch Bücher und haben Internetseiten in dieser Sprache.



Wissen kindgerecht und leicht verständlich – Mehr Wissenswertes über „Esperanto“ bei der Blinden Kuh.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, in 12 Wissensgebieten und gut fürs Referat.