Rugby

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
(Weitergeleitet von Entwurf:Rugby)
Ein Rugbyfeld mit den wichtigsten Linien und den beiden Rugbytoren an beiden Enden des Spielfelds

Rugby ist eine Sportart mit zwei Mannschaften und einem Ball, der wie ein Ei geformt ist. Der Sport ist in England entstanden. Pro Team stehen 15 Spieler auf dem Feld. In Deutschland gibt es zum Beispiel ungefähr 15.000 Mitglieder und über 100 Rugby-Vereine.

Für ein Rugby-Spielfeld gibt es keine Mindestgröße. Es darf aber höchstens eine Länge von 100 Metern und eine Breite von 70 Metern haben. Auf dem Feld gibt es verschiedene wichtige Linien und zwei Rugby-Tore.

Ein Rugby-Tor sieht aus wie ein H. Es besteht aus zwei 6,5 Meter hohen, senkrechten Stangen und einer Querstange in 3 Metern Höhe. Das Tor ist 5,6 Meter breit. Es steht in der Mitte der Linie. Man kann den Ball hinter der Linie ablegen oder über die Querstange kicken, um Punkte zu erzielen.

Was für Regeln gibt es beim Rugby?

So sieht es immer wieder am Anfang eines Spiels aus, wenn alle Spieler versuchen, an den Ball zu kommen.

Ziel ist es, den Ball rennend über die hinterste gegnerische Linie mit dem Tor zu transportieren und dort abzulegen. Es gibt aber eine ganz wichtige Besonderheit beim Rugby. Der Ball darf zwar mit der Hand geworfen oder übergeben werden, aber nur nach hinten, nie nach vorne.

Natürlich geht es auch darum, so viele Punkte wie möglich zu erzielen und vor allem mehr als die gegnerische Mannschaft. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die meisten Punkte gibt es für einen „Versuch“. Dabei muss man den Ball hinter der Torlinie ablegen. Dafür bekommt man fünf Punkte. Auf Englisch sagt man dazu „try“, das bedeutet Versuch.

Nach einem Versuch hat man die Chance, zwei weitere Punkte zu erzielen. Der Ball muss dann zwischen den beiden Torstangen über die Querstange geschossen werden. Das ist eine „Erhöhung“, die auf Englisch „Conversion“ heißt.

Viele Spieler und Spielerinnen benutzen gerne die englischen Ausdrücke. So ist man gut auf Spiele mit Menschen aus anderen Ländern vorbereitet.

Seit wann gibt es Rugby in Deutschland?

Auch Frauen spielen Rugby, hier zum Beispiel in Ghana in Afrika.

In Deutschland nahm der Heidelberger Flaggenklub im Jahr 1872 als erster Verein Rugby als Sportart auf. Seidem hat der Verein seinen Namen geändert und heißt heute Ruderklub.

In Heidelberg hat heute auch der Deutschen Rugbyverband seinen Sitz. Heidelberg ist eine Stadt mit einer sehr großen Universität. Die Studierenden dort haben immer gerne neue Sportarten ausprobiert.

Im Jahr 1874 wurde Rugby auch als Sportart am Martino-Katharineum in Braunschweig eingeführt, das ist das älteste Gymnasium der Stadt. Im Jahr 1878 ist dann der erste reine deutsche Rugby-Verein gegründet worden. Er heißt DFV Hannover 1878.




Zu „Rugby“ findet ihr einen besonders einfachen Artikel auf MiniKlexikon.de und mehr Inhalte in der Kindersuchmaschine „Frag Finn“.

Das Klexikon ist die Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition und Bildern in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht und leicht verständlich. Alles, was man für den Unterricht in Schulen, Hausaufgaben und Referate wissen muss.