Johann Strauss Vater

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
(Weitergeleitet von Entwurf:Johann Strauss Vater)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Johann Strauss Vater auf einer Zeichnung.

Johann Strauss war ein österreichicher Komponist und Dirigent. Er wurde im Jahr 1804 in Leopoldstadt bei Wien geboren und starb im Jahr 1849. Sein Sohn war ebenfalls ein berühmter Musiker und hieß genauso wie er. Darum nennt man ihn zur Unterscheidung oft Johann Strauss Vater.

Strauss komponierte viele Walzer, also unterhaltsame Stücke. Er komponierte aber auch Märsche für das Militär. Sein wohl bekanntestes Stück ist der Radetzky-Marsch aus dem Jahr 1848. Er ist einem tschechischen Feldmarschall gewidmet, der Österreich in vielen Schlachten zum Sieg führte. Der Radetzky-Marsch wird heute oft bei Siegerehrungen im Reitsport gespielt.

Die Eltern von Johann Strauss waren einfache Leute. Sein Vater betrieb ein Wirtshaus. Schon als Kind begann Strauss dort zu musizieren. Nach der Schule machte er eine Lehre als Buchbinder. Um das Jahr 1820 begann er Lieder zu schrieben und in Orchestern zu spielen. Er spielte auch Musik für die Einheit der „Hoch- und Deutschmeister“ in der Kaiserlichen Armee.

Strauss heiratete die Wirtstochter Anna Streim und hatte drei Kinder mit ihr, darunter Johann Strauss Sohn. Strauss verließ die Familie jedoch, um mit einer anderen Frau zu leben. Mit ihr hatte er acht weitere Kinder. Die letzten Jahre seines Lebens befand sich Strauss in großer Konkurrenz zu seinem Sohn. Im Jahr 1849 starb er an der Krankheit Scharlach.



Zu „Johann Strauss Vater“ gibt es auch weitere Such-Ergebnisse von Blinde Kuh und Frag Finn.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition, vielen Bildern und Karten in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule.