Willkommen! Klexikon.de ist Wikipedias kleine Schwester (ZDF) und ein Ausgezeichneter Ort (Land der Ideen)

Diskussion:Staat

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Hanisauland.de als Anregung beim Verfassen

Ups, wahrscheinlich noch etwas zu kompliziert. Die "Kollegen" von Hanisauland haben das so gelöst: http://www.hanisauland.de/lexikon/s/staat.html. Übrigens überhaupt eine gute "Anregungsquelle" für Artikel aus dem Bereich Politik, weil die auch viele Rückmeldungen und Fragen von Kindern erhalten. --Michael Schulte (Diskussion) 11:42, 25. Nov. 2014 (CET)

Verschieben?

70-mal Staat im Artikel

Was mir gerade aufgefallen ist: Das Wort Staat kommt in diesem Artikel 70-mal vor. Klar, ein recht langer Artikel, da wird der Artikelbegriff mehrfach auftauchen müssen. Auch wollen wir nicht auf gleichbedeutende Wörter zurückgreifen, weil Kinder diese als etwas anderes auffassen könnten. Aber 70-mal. Wer mag mal ein paar "Staaten" entfernen? Möchte den Hauptautoren den Vortritt lassen, kann das aber auch übernehmen :) --Michael Schulte (Diskussion) 13:36, 13. Mär. 2015 (CET)

staat, stato, statuten, verfassung

den text finde ich derzeit etwas kompliziert, und er lenkt m.e. etwas ab um was es da geht bzw woher das kommt. nämlich vom lateinischen status, franzöischen etat, italienischen stato. wo es gewisse regeln gibt an die sich alle halten und wenn nicht gibts probleme für den. diese regeln haben einen gülitkeitsbereich. land und die leute darauf. diesen zusammenhang merkt man auch etwas beim "grundgesetz für firmen/vereine", den statuten. könnte man nicht irgendwie erreichen dass sogar ein kind merkt: der staat ist in der (staats)verfassung geregelt und es kann nachdem es die einleitung gelesen hat selber so weitersuchen? ich habe mal einen zweiten versuch gemacht das in diese richtung zu ändern ... die tier-staaten finde ich etwas zuviel auf einmal in der einleitung. --Rupert Thurner (Diskussion) 08:13, 20. Mai 2017 (CEST)

Struktur verloren

Als alter Schulmeister bin ich überzeugt, meine 11-12-Jährigen täten sich schwer mit diesem Artikel. Nichts ist wirklich falsch. Aber vieles wirkt für mich so durcheinandergewürfelt, dass sich die Kids nicht erfolgreich durchkämpfen können. Der Ausdruck "Parlament" beispielsweise ist 7mal eingestreut. Eine klare Aufstellung, welche grundsätzlichen Staatsformen (grobe Einteilung) es gibt, fehlt. Die Frage "Sind Staaten gut oder schlecht" stellen sich vielleicht einige Anarchisten, aber nicht Schulkinder. Kurz: Ich würde den Artikel grundsätzlich anders aufbauen. Daran hindert mich jedoch der Gedanke, als ewiger Klugsch... aufzutreten. Beat Rüst (Diskussion) 12:25, 20. Mai 2017 (CEST)

Kein Problem - meiner Meinung nach. Bin gespannt. --Ziko van Dijk (Diskussion) 16:46, 20. Mai 2017 (CEST)

Danke für's Vertrauen. Kommt Zeit, kommt Staat... Beat Rüst (Diskussion) 18:54, 20. Mai 2017 (CEST) Ich hab's jetzt mal neu geschrieben und bitte ausdrücklich um Kontrolle und um Euer Eingreifen, wo Ihr es als notwendig erachtet. Beat Rüst (Diskussion) 17:42, 29. Mai 2017 (CEST)

Hm, Parlament usw. sind nicht gleichbedeutend mit der Drei-Elemente-Lehre (Staatsgebiet, Staatsgewalt, Staatsvolk). Soll ich was ändern? Ziko van Dijk (Diskussion) 22:47, 30. Mai 2017 (CEST)

Tatsächlich, das war nicht klar. Die Krux ist eine doppelte: Zum einen ist das Drei-Ebenen-Modell nicht unbestritten, deshalb nehmen die einen als viertes Element noch Verfassung und Gesetze hinzu. Das andere liegt in der Frage: Wie sag ich's meinem Kinde? Ich habe den ersten Absatz in zwei aufgespalten und im ersten eine kindgerechte Definition versucht und im zweiten dann die fachlichen Begriffe nachgeschoben. Besser so? Du kannst auch gerne selber was ändern. Ich beanspruche nicht, das Ei des Kolumbus gefunden zu haben. Beat Rüst (Diskussion) 18:00, 31. Mai 2017 (CEST)

das mit den drei elementen scheint mir auf den ersten blick nicht kontrovers - wie könnte man das ander sehen? was mir noch nicht klar genug scheint ist dass diese drei elemente schriftlich niedergelegt sind, und das einen namen hat, damit den staat definiert. name ist verfassung, grundgesetz, acts of parliament, zb. zum thema staatsgewalt steht wer exekutiert, bzw wie die regeln geändert werden können. zum thema staatsgebiet ist angeführt was dazugehört. zum thema staatsvolk ist definiert wer das ist. bei manchen ländern wer dort geboren ist, bei anderen wenn deine eltern staatsvolk waren. oder eben wenn du fragst und die geben dir die staatsbürgerschaft. was meint ihr? --Rupert Thurner (Diskussion) 21:17, 5. Jun. 2017 (CEST)

Dein erster Frageteil wundert mich nicht. Schliesslich habe ich den ursprünglichen ersten Absatz bereits auf zwei Absätze erweitert. Deine Frage nach der Verfassung habe ich in einem eigenen Abschnitt zu beantworten versucht. Du hast natürlich recht, dass das noch reingehört. Beat Rüst (Diskussion) 19:35, 7. Jun. 2017 (CEST)