Zum Klexikon-Geburtstag haben wir uns eine Torte gewünscht und geschrieben: Denn eure Wikipedia für Kinder ist jetzt sechs Jahre alt!

Todesstrafe: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Zwischenstand gespeichert.)
Zeile 9: Zeile 9:
  
 
== Was spricht gegen diese Strafe?==
 
== Was spricht gegen diese Strafe?==
 
+
Manche Menschen sind gegen die Todesstrafe. Sie sagen, dass diese Strafe eine Form der Rache ist. Rache ist bei uns nicht erlaubt. In den Augen dieser Menschen darf der Staat keinen Mord erlauben, weil er dann selber Gesetze brechen würde. Mord ist das gezielte Töten von Menschen. Viele Menschen sagen auch, dass die Todesstrafe den Verbrechern keine zweite Chance gibt. Sie können nicht mehr aus ihren Fehlern lernen und versuchen sich zu verändern. Zudem haben viele Menschen Angst, dass der Verurteilte unschuldig ist. Wenn man später merkt, dass der Verurteilte doch kein Verbrechen begangen hat, kann man es nicht wieder gut machen. 
  
 
== Wo gibt es heute die Todesstrafe? ==
 
== Wo gibt es heute die Todesstrafe? ==

Version vom 4. Juli 2017, 21:40 Uhr

Die Todesstrafe ist eine Strafe, bei der man jemanden tötet. Es ist die schwerste Strafe, die man kennt. Noch heute gibt es viele Staaten, in denen die Richter mit der Todesstrafe strafen können. Andere Staaten haben die Todesstrafe abgeschafft.

In den Ländern, in denen es die Todesstrafe gibt, ist sie eher selten. Man straft auf diese Weise nur die allerschlimmsten Verbrechen, wie zum Beispiel Mord oder Landesverrat. Ein Landesverräter hat wichtige Geheimnisse an ein fremdes Land verraten, wodurch das eigene Land in Gefahr gerät.

In manchen Ländern steht die Todesstrafe zwar im Gesetz, man straft damit aber nicht. In anderen Ländern werden zwar Menschen verurteilt, aber man verzichtet trotzdem meist auf die Hinrichtung. Der Verurteilte wird begnadigt, das heißt, dass das Staatsoberhaupt sagt, dass er nicht getötet werden soll. Der Verurteilte erhält dann die zweithöchste Strafe, nämlich lebenslängliches Gefängnis.

Aus welchen Gründen gibt es die Todesstrafe?

Obwohl die Todesstrafe eine sehr harte Strafe ist, denken viele Menschen, dass sie die einzige richtige Strafe bei besonders schweren Verbrechen ist. Sie behaupten, die Todesstrafe könnte andere Verbrecher abschrecken und so andere Verbrechen verhindern. Zudem sagen viele Menschen, dass die Todesstrafe nicht so viel Geld kostet. Die Verbrecher müssen nicht lebenslang im Gefängnis bleiben und kosten nicht so viel Geld für zum Beispiel Essen und Kleidung.

Was spricht gegen diese Strafe?

Manche Menschen sind gegen die Todesstrafe. Sie sagen, dass diese Strafe eine Form der Rache ist. Rache ist bei uns nicht erlaubt. In den Augen dieser Menschen darf der Staat keinen Mord erlauben, weil er dann selber Gesetze brechen würde. Mord ist das gezielte Töten von Menschen. Viele Menschen sagen auch, dass die Todesstrafe den Verbrechern keine zweite Chance gibt. Sie können nicht mehr aus ihren Fehlern lernen und versuchen sich zu verändern. Zudem haben viele Menschen Angst, dass der Verurteilte unschuldig ist. Wenn man später merkt, dass der Verurteilte doch kein Verbrechen begangen hat, kann man es nicht wieder gut machen.

Wo gibt es heute die Todesstrafe?

Die meisten Länder der Welt haben die Todesstrafe inzwischen abgeschafft, darunter auch alle Länder der Europäischen Union. Andere Länder ohne Todesstrafe sind Kanada, Mexiko, Australien, Südafrika und viele weitere. In Europa kann man nur noch in Weißrussland mit dem Tod bestraft werden.

Häufig wird die Todesstrafe heute noch in China, Iran, Irak und Saudi-Arabien angewendet.