Klexikon.de ist die größte Wikipedia für Kinder! Wir erklären auch das Corona-Virus und was eine Pandemie ist. Bleibt gesund und bitte auch zu Hause!

Organ: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Was für Organe gibt es?: bild nicht zu schlimm?)
K (Was für Organe gibt es?: Bild unpassen - kein Artikel über künstliche Implantate)
Zeile 2: Zeile 2:
  
 
== Was für Organe gibt es? ==
 
== Was für Organe gibt es? ==
[[File:Artificial-heart-london.JPG|mini|Wissenschaftler können heutzutage manche Organe nachbauen. Das hier ist ein künstliches Herz.]]
+
[[Datei:Heart frontally PDA.jpg|mini|Modell eines menschlichen Herzens]]
 
Die Zusammenarbeit sämtlicher Organe nennt man Organismus. Manche Organe gibt es im Körper zweimal. Man nennt sie "paariges Organ". Hierzu gehört beispielsweise die Lunge und die Niere. Da es in einem Körper nur ein Herz gibt und nur eine Leber, gehören diese nicht zu den paarigen Organen.
 
Die Zusammenarbeit sämtlicher Organe nennt man Organismus. Manche Organe gibt es im Körper zweimal. Man nennt sie "paariges Organ". Hierzu gehört beispielsweise die Lunge und die Niere. Da es in einem Körper nur ein Herz gibt und nur eine Leber, gehören diese nicht zu den paarigen Organen.
  

Version vom 29. Dezember 2014, 13:56 Uhr

Ein Organ ist ein Körperteil eines Lebewesens, also auch vom Menschen. In unserem Körper gibt es eine ganze Reihe von Organen, und sie alle haben bestimmte Aufgaben. Das Herz zum Beispiel pumpt Blut durch die Adern. Ein anderes atmet, damit wir nicht ersticken. Das ist die Lunge, bei den Fischen die Kiemen. Wieder andere Organe verdauen unser Essen. Das sind Magen und Darm. Ausserdem gibt es noch Leber, Milz, Niere, Schilddrüse oder das Gehirn. Auch Muskeln, Haut und Knochen sind Organe.

Was für Organe gibt es?

Modell eines menschlichen Herzens

Die Zusammenarbeit sämtlicher Organe nennt man Organismus. Manche Organe gibt es im Körper zweimal. Man nennt sie "paariges Organ". Hierzu gehört beispielsweise die Lunge und die Niere. Da es in einem Körper nur ein Herz gibt und nur eine Leber, gehören diese nicht zu den paarigen Organen.

Fast alle Organe, die wir haben, sind wichtig zum Leben. Ohne sie würden wir sterben. Manche Organe kann man, wenn sie krank sind und nicht mehr gesund werden können, durch künstliche Organe ersetzen. Das geht aber nicht bei allen Organen. In vielen Fällen kann man auch das kranke Organ eines Menschen gegen das gesunde eines anderen Menschen oder sogar eines Tieres austauschen. Diejenigen, die ihre Organe an kranke Menschen weitergeben, heißen Organspender. Sie müssen häufig bereits gestorben sein, sonst würden sie das entsprechende Organ ja möglicherweise noch selbst brauchen.

Eine spezielle Form von Organen sind die Sinnesorgane. Zu ihnen gehören die Nase und der Geruchsinn zum Riechen, die Zunge und der Geschmacksinn zum Schmecken, die Ohren und der Gehörsinn zum Hören, die Haut und der Tastsinn zum Fühlen, sowie die Augen und der Sehsinn zum Sehen.

Nicht nur Menschen und Tiere haben Organe, sondern auch Pflanzen. Eine Wurzel ist zum Beispiel so ein pflanzliches Organ mit eigenen Aufgaben, auch die Rinde bei Bäumen oder die Blätter.

Was heißt das Wort Organ noch alles?

Das Wort Organ kann aber noch eine ganz andere Bedeutung haben. Man bezeichnet damit eine zeitungsähnliche Informationsschrift. Es gehört zu Firmen, Vereinen, Parteien oder irgendwelchen anderen Organisationen und verbreitet über diese Neuigkeiten, aktuelle Geschehnisse oder andere wissenswerte Sachen. Nicht jede Organisation hat ein eigenes Organ. Viele haben aber eines, um sich bekannt zu machen und über sich in der Öffentlichkeit zu berichten.