Klexikon.de - die Wikipedia für Kinder. Informiert euch hier über den Krieg in der Ukraine.

Sport

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Version vom 5. August 2015, 00:17 Uhr von Ziko van Dijk (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „mini|Läufer bei einer Weltmeisterschaft Sport nennt man es, wenn Menschen sich bewegen. Es macht ihnen Spaß, e…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Läufer bei einer Weltmeisterschaft

Sport nennt man es, wenn Menschen sich bewegen. Es macht ihnen Spaß, es ist gesund oder sie sind im Wettbewerb gegen andere. Was sie machen, hat dann sonst keinen anderen Nutzen.

Das Wort kommt aus dem Englischen. Es verbreitete sich etwa um das Jahr 1900. Früher sprach man von Spielen oder Turnen. Beim Wort Sport dachte man vor allem daran, dass Menschen ihre Kräfte messen. Außerdem war es „sportlich“, wenn man sich dabei anständig und edel verhielt, auch zum Gegner.

Heute gibt es unzählige Sportvereine. Allein in Deutschland sind sechs Millionen Menschen Mitglied in so einem Verein. Dort spielen sie Fußball, schwimmen, springen weit oder betreiben eine der vielen anderen Sportarten.

Mit Breitensport meint man die vielen Menschen, die Sport aus Spaß machen oder weil das gut für die Gesundheit ist. Beim Leistungssport hingegen dreht sich alles darum, in einem Wettbewerb zu gewinnen. Sehr gute Sportler in einer beliebten Sportart haben den Sport sogar als Beruf.