Klexikon.de - die Wikipedia für Kinder. Informiert euch hier über den Krieg in der Ukraine.

Soziale Medien

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Version vom 14. Mai 2018, 16:50 Uhr von Ziko van Dijk (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Mit Sozialen Medien sind meist bestimmte Websites gemeint. Die Einzahl wäre Soziales Medium, allerdings liest man das selten. Auf Englisch sagt ma…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit Sozialen Medien sind meist bestimmte Websites gemeint. Die Einzahl wäre Soziales Medium, allerdings liest man das selten. Auf Englisch sagt man Social Media. Man hört auch oft: „Web 2.0“, damit ist gemeint: ein neues, besseres Internet als das alte.

Mit einem Medium verbreitet man Inhalte, Informationen, Texte, Fotos und anderes. „Sozial“ soll bedeuten, dass mehrere Menschen einander auf der Website kennenlernen können oder sich Inhalte schicken können. Das ist besonders im Vergleich zu den „klassischen“ Medien wie Fernsehen und Zeitung: Dort bestimmt allein der Eigentümer, welche Inhalte es gibt.

Was für Soziale Medien gibt es?

Bekannte Soziale Medien sind Facebook, Youtube und Twitter. Dort dürfen alle Menschen etwas veröffentlichen. Man kann auch darauf reagieren, was ein anderer geschrieben oder gezeigt hat. Solche Sozialen Medien sind gut dafür, dass man sich selbst vorstellt und Freundschaften mit anderen Mitmachern hat.

Bei anderen Sozialen Medien arbeiten die Mitmacher gemeinsam an Inhalten, vor allem bei Wikis. Die Wikipedia und das Klexikon sind solche Wikis. An ein und der selben Seite schreiben also mehrere Mitmacher mit. Hier geht es vor allem darum, dass man schließlich gute Inhalte hat.



Diese Seite ist noch kein Klexikon-Artikel, sondern ein Entwurf. Hilf doch mit, ihn zu verbessern und zu erweitern. Mehr dazu erklärt die Seite Wie ein Artikel entsteht. Informationen über das Thema Soziale Medien findest du in der Wikipedia auf Deutsch, im Digitalen Wörterbuch der Deutschen Sprache und in der Suchmaschine Blinde Kuh.