Klexikon.de ist die Wikipedia für Kinder. Für Lese-Anfänger haben wir das MiniKlexikon.

Leber

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Leber ist hier rotbraun eingezeichnet.

Die Leber ist das zweitgrößte Organ im Körper des Menschen. Beim Erwachsenen wiegt sie etwa anderthalb bis zwei Kilogramm. Sie liegt im oberen Teil des Bauchs unter dem Zwerchfell.

Ihre Farbe ist dunkelrot, weil die Leber sehr gut mit Blut versorgt wird. Die Leber macht viele Dinge gleichzeitig, und ohne sie könnten wir nicht überleben. In ihr sind Nährstoffe gespeichert, sie hilft bei der Verdauung und beseitigt die Gifte und Abfallstoffe, die im Blut sind. Außerdem sorgt die Leber auch dafür, dass unser Blut aus den richtigen Teilen zusammengesetzt ist.

Man kann sich die Leber als eine Art Fabrik vorstellen, in der viele wichtige Stoffe hergestellt werden. Eine dicke Ader, die Pfortader, bringt Blut mit vielen Nährstoffen aus dem Darm heran. Eine andere Ader, die Leberarterie, bringt Blut mit viel Sauerstoff aus dem Herz. Diese beiden Blutströme vermischen sich in der Leber. Das Blut wird kontrolliert und gereinigt.

Einige Stoffe werden aus dem Blut herausgezogen, andere werden hinzugefügt. Ohne die Leber würden die Zellen des Körpers nach jeder Mahlzeit mit Unmengen von Zucker und anderen Nährstoffen überschwemmt. Es kommt aber auch vor, dass dringend Nährstoffe gebraucht werden, wenn gerade nichts vom Darm geliefert wird. Dann gibt die Leber aus ihren Vorratsspeichern Nährstoffe ab.

In der Leber wird auch Gallenflüssigkeit hergestellt. Sie wird gebraucht, um Fett zu verdauen. Die Gallenflüssigkeit wird in der Gallenblase gesammelt. Die Gallenblase liegt unter der Leber.