Klexikon.de ist die Wikipedia für Kinder – und für Lese-Anfänger gibt es MiniKlexikon.de

Kaktus

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verschiedene Kakteen in einem alten Lexikon

Ein Kaktus ist eine Pflanze. Die meisten Kakteen sind Sträucher, welche die Trockenheit lieben. Es gibt über tausend Arten, die sehr unterschiedlich aussehen können.

Ursprünglich kommen diese Pflanzen aus Amerika. Dort findet man sie nicht nur in Wüsten: Manche Kakteen können auch im Süden von Kanada überleben, wo das Klima so ähnlich ist wie in Europa. Andere Kakteen leben im Regenwald von Südamerika auf Bäumen: Dort im Regenwald regnet es viel, aber das Wasser fließt rasch die Bäume herab. So fühlt es sich für die Kakteen trotzdem meistens trocken an.

Mittlerweile haben die Menschen Kakteen auch in andere Teile der Welt gebracht. Viele Menschen halten sie gerne im Garten oder auch in der Wohnung: Sie brauchen Sonne und wenig Wasser. Da kann man nicht so viel falsch machen.

Bekannt sind Kakteen allem für ihre Dornen. Das sind verkümmerte Blätter. Solche Dornen sind gut für den Kaktus, damit Tiere ihn nicht so leicht fressen können. Außerdem hat der Kaktus eine dicke Haut, damit das Wasser in ihm nicht verdunstet.



Zu „Kaktus“ gibt es auch weitere Such-Ergebnisse von Blinde Kuh und Frag Finn.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition, vielen Bildern und Karten in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Hausaufgaben und Referate in der Schule.