Willkommen! Klexikon.de ist jetzt fünf Jahre alt und die größte Wikipedia für Kinder in deutscher Sprache!

Chat

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Version vom 10. Januar 2020, 01:16 Uhr von Admin2 (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Chatraum bittet jemand eine Bibliothek um Auskunft.

In einem Chat, sprich: Tschät, schickt man sich gegenseitig online Nachrichten. Das Wort Chat kommt aus dem Englischen und bedeutet soviel wie „plaudern" oder „sich unterhalten". Das Besondere an einem Chat ist, dass alle Teilnehmer sofort alle neuen Nachrichten auf dem Bildschirm sehen. Das geht so schnell hin und her wie in einem Gespräch, nur eben geschrieben. Man nennt dies auch „Kommunikation in Echtzeit".

Die ersten Chats wurden etwa im Jahr 1980 verwendet. Sie fanden in so genannten Chaträumen statt. Dort standen vernetzte Computer mit einer besonderen Software. Heute gibt es die Möglichkeit über eine Webseite zu chatten. Man nennt dies „webbasierte Chatsysteme".

Auf einem Smartphone ist häufig Chat-Software installiert, die auch Messenger genannt wird, sprich: Messendscher. Einige der bekannten Messenger sind WhatsApp und Telegram. Damit können alle Teilnehmer chatten, die ein solches Programm installiert haben.

Neben dem Versenden von Textnachrichten kann man mit modernen Messenger aber noch mehr machen: Auch Fotos, Videos und Audiodateien lassen sich so in Sekunden verbreiten. Diese Nachrichten nennt man Multimedia-Nachrichten.



Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition in der Einleitung, vielen Bildern und Karten.

Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule. Mehr Wissenswertes über „Chat“ haben die Blinde Kuh und Frag Finn.