Willkommen auf Klexikon.de! Dem großen und kostenlosen Online-Lexikon für Kinder. Ausgezeichnet als Innovation für Deutschland 2018.

Wurzel

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
(Weitergeleitet von Entwurf:Wurzel)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Wurzeln eines umgestürzten Baumes

Die Wurzel ist der Teil von Pflanzen, der in der Erde ist. Die beiden anderen wichtigsten Teile einer Pflanze sind der Stängel und die Blätter. Wurzeln sind dazu da, dass die Pflanze Wasser und Nährstoffe aus dem Erdboden aufnehmen kann. Dies geschieht über feine Wurzelhaare.

In den Wurzeln entstehen außerdem bestimmte Stoffe, damit die Pflanze gut wachsen kann. Wurzeln sorgen auch für Halt im Boden: Gut verwurzelte Pflanzen können nicht so leicht weggeweht, weggeschwemmt oder herausgezogen werden.

Wurzeln können sehr verschieden sein. Einige Pflanzen haben Pfahlwurzeln, die senkrecht in den Boden gehen. Rüben sind auch Wurzeln, sie speichern Nährstoffe. Andere Pflanzen haben Flachwurzeln, die an der Erdoberfläche liegen und nicht so gut halten. Ein Beispiel dafür sind die Fichten, die gerne mal von einem Sturm mitsamt den Wurzeln umgeworfen werden. Es gibt auch Pflanzen, bei denen manche Wurzeln über dem Boden wachsen. Solche Luftwurzeln kennt man zum Beispiel von Misteln: Die Wurzeln dringen in den Baum ein, auf dem die Misteln wachsen.

Wächst auf jeder Wurzel eine Pflanze?

Auf diesem Röntgenbild kann man die langen Zahnwurzeln sehr gut sehen. Die weißen Stellen sind Material, das der Zahnarzt früher schon eingefüllt hat.

Das muss nicht so sein. Die Wurzel ist der unterste Teil einer Pflanze. Auf ihr wächst, was man sieht. Deshalb braucht man das Wort „Wurzel“ auch für andere Dinge.

Am bekanntesten ist wohl die Haarwurzel. Sie liegt in der Haut. Sie wächst immer wieder um eine Schicht und schiebt so ein Haar nach oben, das immer länger wird. Haare wachsen also an der Wurzel, nicht an der Spitze.

Auch die Zähne haben Wurzeln. Bei den Milchzähnen sind sie winzig klein, deshalb fallen die Milchzähne auch so leicht aus. Die bleibenden Zähne haben hingegen sehr lange Wurzeln, oftmals länger als die Zähne selber sind. Deshalb halten sie besser im Kiefer. Sie sind aber auch viel schwieriger auszuziehen, falls sie sehr stark schmerzen sollten.

Es gibt noch viele andere Arten von Wurzeln. Sogar in der Mathematik gibt es eine Berechnung, die sich „Wurzel-Ziehen“ nennt. Es gibt aber auch ein Sprichwort oder den Satzteil „die Wurzel allen Übels“. Wenn man zum Beispiel sagt: „Habsucht ist die Wurzel allen Übels“, dann meint man damit, dass alles Schlimme daher kommt, dass die Menschen alle Dinge haben wollen.




Wissen kindgerecht und leicht verständlich – Mehr Wissenswertes über „Wurzel“ bei der Blinden Kuh.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, in 12 Wissensgebieten und gut fürs Referat.