Willkommen auf Klexikon.de: Wir sind seit fünf Jahren für euch da - als erste und größte "Wikipedia für Kinder".

Hunger

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche



Diese Seite ist noch kein Klexikon-Artikel, sondern ein Entwurf. Hilf doch mit, ihn zu verbessern und zu erweitern. Mehr dazu erklärt die Seite Wie ein Artikel entsteht. Informationen über das Thema Hunger findest du in der Wikipedia auf Deutsch, im Digitalen Wörterbuch der Deutschen Sprache und in der Suchmaschine Blinde Kuh.


Hunger ist ein Gefühl, was man hat, wenn man das Verlangen nach Nahrung hat. Dieses Gefühl kennt jeder aus seinem Leben und meistens ist es weg, wenn man etwas essen kann. Für viele arme Menschen auf der Welt ist Hunger kein Gefühl mehr, sondern ein andauernder Zustand. Der geht nicht so einfach weg, weil viele arme Menschen keine Nahrung haben, die sie essen können. Man spricht dann von Menschen, die Hunger leiden. Das ist in vielen armen Ländern wie zum Beispiel Afrika der Fall. Doch auch bei uns in Deutschland haben nicht alle Menschen genug zu essen.

Wenn wir Hunger haben, merken wir das daran, dass unser Bauch zu knurren anfängt. Man spricht dann vom sogenannten Magenknurren. Meistens spürt man auch ein leeres Gefühl im Bauch. Manchmal verwechseln wir Hunger mit Appetit. Wenn man Appetit hat, ist man allerdings nicht hungrig. Stattdessen hat man einfach Lust etwas zu essen, obwohl man gerade nicht essen müsste. Dann gibt es noch den Heißhunger. Heißhunger kann sowohl ein besonders großer Hunger sein als auch ein besonders großer Appetit. Wenn man einen besonders großen Hunger hat, will man am liebsten sofort etwas essen. Mit einem besonders großen Appetit hat man meistens Lust, etwas Bestimmtes zu essen wie zum Beispiel Süßigkeiten.