Willkommen auf Klexikon.de - dem großen Lexikon für Kinder. Mit MyKlexikon.de starten wir jetzt auch auf Englisch.

Honig: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „== Der Bienenhonig == Honig ist ein Produkt von den Honigbienen. Sie stellen es aus Nektar oder Honigtau für den Eigenbedarf her und lagern ihn in Bienenwaben…“)
 
(ohne lemma als überschrift; mit kategorie für die artikelentwürfe)
Zeile 1: Zeile 1:
== Der Bienenhonig ==
 
 
Honig ist ein Produkt von den Honigbienen. Sie stellen es aus Nektar oder Honigtau für den Eigenbedarf her und lagern ihn in Bienenwaben, die sie anschließend mit Bienenwachs verschließen.
 
Honig ist ein Produkt von den Honigbienen. Sie stellen es aus Nektar oder Honigtau für den Eigenbedarf her und lagern ihn in Bienenwaben, die sie anschließend mit Bienenwachs verschließen.
  
Zeile 5: Zeile 4:
  
 
Die Honigernte funktioniert so: Der Imker (Bienenzüchter) nimmt die Waben aus dem Bienenstock (die Waben befinden sich in Rahmen), dann entfernt er die Wachsschicht oben und gibt die Waben in eine Schleudermaschine. Die Waben werden solange geschleudert, bis der ganze Honig rausgeflossen ist. Nun wird er noch in Gläsern abgefüllt.
 
Die Honigernte funktioniert so: Der Imker (Bienenzüchter) nimmt die Waben aus dem Bienenstock (die Waben befinden sich in Rahmen), dann entfernt er die Wachsschicht oben und gibt die Waben in eine Schleudermaschine. Die Waben werden solange geschleudert, bis der ganze Honig rausgeflossen ist. Nun wird er noch in Gläsern abgefüllt.
 +
 +
[[Kategorie:Artikelentwürfe]]

Version vom 21. Juni 2016, 18:04 Uhr

Honig ist ein Produkt von den Honigbienen. Sie stellen es aus Nektar oder Honigtau für den Eigenbedarf her und lagern ihn in Bienenwaben, die sie anschließend mit Bienenwachs verschließen.

Da sie ihn ja für den Winter, um nicht du verhungern produzieren, muss der Imker bei der Ernte ihnen einen Ersatz geben. Weil Honig sehr zuckerhaltig ist bietet sich Zuckerwasser an.

Die Honigernte funktioniert so: Der Imker (Bienenzüchter) nimmt die Waben aus dem Bienenstock (die Waben befinden sich in Rahmen), dann entfernt er die Wachsschicht oben und gibt die Waben in eine Schleudermaschine. Die Waben werden solange geschleudert, bis der ganze Honig rausgeflossen ist. Nun wird er noch in Gläsern abgefüllt.