Klexikon.de ist die größte Wikipedia für Kinder! Wir erklären auch das Corona-Virus und was eine Pandemie ist. Bleibt gesund und bitte auch zu Hause!

Automat

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fahrkartenautomat der Deutschen Bahn

Ein Automat ist eine vom Menschen erfundene und gebaute Maschine, die bestimmte, immer wiederkehrende Funktionen erledigt. Erste Automaten hatten viele Fächer, in denen bestimmte Lebensmittel enthalten waren. Durch den Einwurf einer Münze konnte ein Fach geöffnet werden, um den Inhalt zu entnehmen.

Das vielleicht bekannteste Beispiel für einen Automaten ist der Getränkeautomat, der für Geld ein gewünschtes Getränk ausgibt. Ein anderer Automat ist der Fahrkartenautomat. Sehr wichtig ist auch der Geldautomat, der einem Geldscheine ausgibt und dafür das persönliche Bankkonto mit dem gleichen Betrag belastet. Dafür benötigt man eine Bankkarte und eine Geheimzahl. In modernen Automaten sind meistens Computer enthalten, die ihn steuern.

Automaten können immer mehr. Früher haben sie nur Münzen angenommen, später auch Scheine. Heute ist es auch möglich, am Automaten mit der Kredit- oder Bankkarte bargeldlos zu bezahlen. Mehr und mehr Automaten sind heute online, um zu melden, wenn ihnen etwas fehlt. So kann schnell ein Techniker kommen, und der Automat ist nicht lange „außer Betrieb“.

Automation bedeutet, dass bestimmte Handlungen von allein ausgeführt werden können. So ist heutzutage die moderne Automobilindustrie weitgehend automatisiert. In vielen Montagehallen arbeiten kaum noch Menschen, sondern nur noch automatisierte Maschinen und Roboter. Sie sind so programmiert, dass sie ein Werkstück greifen, drehen, genau bearbeiten und dann weiterreichen. Anders als Menschen wird die Maschine nie müde. Wenn sie kaputt geht, kann man sie meist schnell reparieren. Selber denken kann aber weder der Automat, noch der Roboter oder eine andere Maschine. Sie Alle werden wie Computer von Menschen programmiert.