Willkommen auf Klexikon.de! Dem großen und kostenlosen Online-Lexikon für Kinder. Ausgezeichnet als Innovation für Deutschland 2018.

Kiefer (Medizin)

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein menschlicher Schädel. Im Oberkiefer und im Unterkiefer steckt je eine Reihe von Zähnen. Der Unterkiefer ist ein einzelner Knochen. Oben kann nur ein Fachmann genau sagen, wo der Oberkiefer aufhört und die übrigen Schädelknochen anfangen.

Kiefer nennen wir zwei Knochen am Schädel. Die meisten Wirbeltiere haben einen Kiefer. Er besteht aus dem Oberkiefer, der fest mit dem Schädel verbunden ist. Der Unterkiefer ist nur durch ein Gelenk mit dem Schädel verbunden und somit beweglich. Im Ober- und im Unterkiefer stecken Zähne. In Deutschland und in der Schweiz sagt man „der Kiefer“, in Österreich sagt man „das Kiefer“.

Der Ober- und der Unterkiefer sind mit zwei sehr starken Muskeln verbunden, den Kaumuskeln. Der Name sagt schon, was ihre Aufgabe ist. Bei vielen Tieren und auch beim Menschen sind es die stärksten Muskeln am ganzen Körper. Man kann sie gut mit den Fingern ertasten, wenn man den Mund schließt und kräftig zusammenbeißt. Die Kaumuskeln befinden sich hinter den Backenzähnen, nahe bei den Ohren.



Wissen kindgerecht und leicht verständlich – Mehr Wissenswertes über „Kiefer (Medizin)“ bei der Blinden Kuh.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, in 12 Wissensgebieten und gut fürs Referat.