Klexikon.de ist die größte Wikipedia für Kinder! Wir erklären auch das Corona-Virus und was eine Pandemie ist. Bleibt gesund und bitte auch zu Hause!

Roboter: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
(ein Anfang...)
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
Ein Roboter ist eine Maschine, die programmiert werden kann und meistens vor allem Bewegungen ausführt.
 
Ein Roboter ist eine Maschine, die programmiert werden kann und meistens vor allem Bewegungen ausführt.
Das Wort kommt aus dem Tschechischen und bedeutet so etwas wie "Sklave". Es wurde schon viel früher in Science Fiction verwendet, als es noch gar keine solchen Maschinen gab.  
+
Das Wort kommt aus dem Tschechischen und bedeutet so etwas wie "Sklave". Das Wort wurde schon viel früher in Science Fiction Büchern verwendet, als es noch gar keine solchen Maschinen gab.  
 +
 
 
Ein Roboter ist so ähnlich wie ein Automat, nur das viele Roboter mobile Geräte sind, das heisst sie können ihren Standort wechseln. Außerdem können sie kompliziertere Dinge tun, manche können sogar ähnlich wie Menschen arbeiten. Roboter haben auch immer eine Art Sinnesorgane, um auf ihre Umwelt reagieren zu können. Diese nennt man Sensoren, zum Beispiel gibt es Sensoren, die Farben erkennen oder Temperaturen messen. Mit Kameras können einige Roboter auch Signale aufnehmen und beispielsweise auf bestimmte Formen oder Bewegungen reagieren.
 
Ein Roboter ist so ähnlich wie ein Automat, nur das viele Roboter mobile Geräte sind, das heisst sie können ihren Standort wechseln. Außerdem können sie kompliziertere Dinge tun, manche können sogar ähnlich wie Menschen arbeiten. Roboter haben auch immer eine Art Sinnesorgane, um auf ihre Umwelt reagieren zu können. Diese nennt man Sensoren, zum Beispiel gibt es Sensoren, die Farben erkennen oder Temperaturen messen. Mit Kameras können einige Roboter auch Signale aufnehmen und beispielsweise auf bestimmte Formen oder Bewegungen reagieren.
 +
 
Die ersten funktionstüchtigen Roboter wurden in der Industrie eingesetzt, um einfache immer wiederholte Arbeiten zu verrichten, zum Beispiel für eine Auto ein Blech zu biegen oder ein Bauteil umzulegen. Heute gibt es gehende, rollende und fliegende Roboter. Fliegende Roboter werden auch Dronen genannt.
 
Die ersten funktionstüchtigen Roboter wurden in der Industrie eingesetzt, um einfache immer wiederholte Arbeiten zu verrichten, zum Beispiel für eine Auto ein Blech zu biegen oder ein Bauteil umzulegen. Heute gibt es gehende, rollende und fliegende Roboter. Fliegende Roboter werden auch Dronen genannt.

Version vom 11. Februar 2015, 01:49 Uhr

Ein Roboter ist eine Maschine, die programmiert werden kann und meistens vor allem Bewegungen ausführt. Das Wort kommt aus dem Tschechischen und bedeutet so etwas wie "Sklave". Das Wort wurde schon viel früher in Science Fiction Büchern verwendet, als es noch gar keine solchen Maschinen gab.

Ein Roboter ist so ähnlich wie ein Automat, nur das viele Roboter mobile Geräte sind, das heisst sie können ihren Standort wechseln. Außerdem können sie kompliziertere Dinge tun, manche können sogar ähnlich wie Menschen arbeiten. Roboter haben auch immer eine Art Sinnesorgane, um auf ihre Umwelt reagieren zu können. Diese nennt man Sensoren, zum Beispiel gibt es Sensoren, die Farben erkennen oder Temperaturen messen. Mit Kameras können einige Roboter auch Signale aufnehmen und beispielsweise auf bestimmte Formen oder Bewegungen reagieren.

Die ersten funktionstüchtigen Roboter wurden in der Industrie eingesetzt, um einfache immer wiederholte Arbeiten zu verrichten, zum Beispiel für eine Auto ein Blech zu biegen oder ein Bauteil umzulegen. Heute gibt es gehende, rollende und fliegende Roboter. Fliegende Roboter werden auch Dronen genannt.