Präposition

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Zeichnung soll die Präposition „auf“ erklären. Die Figur steht auf dem Bett und liegt nicht im Bett.

Eine Präposition ist eine Wortart. In der deutschen Sprache sind „von“, „mit“, „nach“ einige sehr häufige Präpositionen. Das Wort „Präposition“ besteht aus lateinischen Wörtern: „prä“ bedeutet „vor“, die „positio“ ist eine Stelle. Die Präposition ist also das, was vorangestellt wird.

Im Satz „Er singt vor Freude.“ steht die Präposition direkt vor dem Substantiv. Es kann aber auch noch ein Artikel dazwischenstehen. Zum Beispiel „Nach dem Training duschen sich alle.“

Eine Präposition sagt, wie das Verhältnis zwischen anderen Wörtern ist. Darum nennt man es auf Deutsch auch Verhältniswort. „Kurt sitzt am Tisch“ ist nicht dasselbe wie „Kurt sitzt auf dem Tisch.“

Mit Präpositionen kann man sagen, wo, wie, wann oder warum etwas ist oder passiert. In dem Satz „Der Ball liegt hinter dem Haus“ ist „hinter“ eine Präposition. Man kann auch sagen: „Petra legt den Ball hinter das Haus“. Ob das Substantiv „Haus“ im Dativ oder im Akkusativ steht, hängt also nicht nur von der Präposition ab, sondern ebenso vom Verb.



Zu „Präposition“ gibt es auch weitere Such-Ergebnisse von Blinde Kuh und Frag Finn.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition, vielen Bildern und Karten in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich. Gut für die Schule, also für Hausaufgaben und Referate etwa in der Grundschule.