Küchenkräuter

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Version vom 20. Mai 2015, 11:22 Uhr von Judith Hölling (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „mini|Drei der häufigsten Küchenkräuter: Thymian, Oregano und Rosmarin. Küchenkräuter sind Pflanzen, die gerne zum Würzen…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Drei der häufigsten Küchenkräuter: Thymian, Oregano und Rosmarin.

Küchenkräuter sind Pflanzen, die gerne zum Würzen von Speisen oder auch Getränken genutzt werden.

Das können gezüchtete oder auch wild wachsende Kräuter sein. Obwohl man sie Küchenkräuter nennt, werden sie natürlich auch in der großen Nahrungsmittelindustrie verwendet. Einige dieser Pflanzen sind auch Heilpflanzen.

Hier eine kurze Liste der üblichsten Küchenkräuter: Basilikum, Dill, Ingwer, Kamille, Knoblauch, Kresse, Lauch, Löwenzahn, Minze, Oregano, Petersilie, Pfeffer, Salbei, Schnittlauch, Thymian, Vanille, Waldmeister, Zimt.