Zug (Kanton): Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Textersetzung - „Schweiz“ durch „Schweiz“)
K (Änderungen von Michael Schulte (Diskussion) wurden auf die letzte Version von Patrick Kenel zurückgesetzt)
Zeile 1: Zeile 1:
 
[[Datei:Zug aus der Luft.jpg|mini|Die Stadt Zug liegt am Zugersee. Dahinter erhebt sich ein Berg, der Zugerberg.]]
 
[[Datei:Zug aus der Luft.jpg|mini|Die Stadt Zug liegt am Zugersee. Dahinter erhebt sich ein Berg, der Zugerberg.]]
[[Datei:Wandern am Ägerisee.jpg|mini|Blumen am Ägerisee und im Hintergrund die [[Schweiz]]er [[Alpen]].]]
+
[[Datei:Wandern am Ägerisee.jpg|mini|Blumen am Ägerisee und im Hintergrund die Schweizer [[Alpen]].]]
 
[[Datei:Höllgrotten 05.JPG|mini|Im Kanton Zug kann man auch eine [[Höhle|Tropfsteinhöhle]] besichtigen, die Höllgrotten.]]
 
[[Datei:Höllgrotten 05.JPG|mini|Im Kanton Zug kann man auch eine [[Höhle|Tropfsteinhöhle]] besichtigen, die Höllgrotten.]]
Zug ist der kleinste [[Kanton]] in der [[[[Schweiz]]]]. Er liegt in der Mitte des Landes und hat etwa 125.000 Einwohner. Die [[Hauptstadt]] dieses Kantons heißt ebenfalls Zug. Sie hat etwa 30.000 Einwohner und gilt selbst für die [[Schweiz]] als kleine [[Stadt]]. Zug liegt nahe bei [[Zürich]] auf der Linie über den [[Gotthard]] nach [[Süden]].  
+
Zug ist der kleinste [[Kanton]] in der [[Schweiz]]. Er liegt in der Mitte des Landes und hat etwa 125.000 Einwohner. Die [[Hauptstadt]] dieses Kantons heißt ebenfalls Zug. Sie hat etwa 30.000 Einwohner und gilt selbst für die Schweiz als kleine [[Stadt]]. Zug liegt nahe bei [[Zürich]] auf der Linie über den [[Gotthard]] nach [[Süden]].  
  
Obwohl der Kanton Zug klein ist, gibt es zwei verschiedene Landschaften. Der [[Westen]] ist flach und gehört zum [[[[Schweiz]]er Mittelland]]. [[Osten|Östlich]]  der Stadt gibt es Hügel und [[Gebirge|Berge]]. Dazu gibt es zwei [[See]]n. Die Stadt Zug liegt am Zugersee. In den Hügeln über der Stadt gibt es noch einen kleineren See, den Ägerisee. Der Zugersee war früher bekannt für den Fischfang. In den Hügeln besitzen die [[Landwirt]]e viele [[Kirsche|Kirschbäume]] und nutzten deren [[Frucht|Früchte]]. Besonders bekannt ist der Zuger Kirsch, ein [[Alkohol]], der aus den ganzen Kirschen gebrannt wird. Ziemlich viel davon findet sich auch in der Zuger Kirschtorte.  
+
Obwohl der Kanton Zug klein ist, gibt es zwei verschiedene Landschaften. Der [[Westen]] ist flach und gehört zum [[Schweizer Mittelland]]. [[Osten|Östlich]]  der Stadt gibt es Hügel und [[Gebirge|Berge]]. Dazu gibt es zwei [[See]]n. Die Stadt Zug liegt am Zugersee. In den Hügeln über der Stadt gibt es noch einen kleineren See, den Ägerisee. Der Zugersee war früher bekannt für den Fischfang. In den Hügeln besitzen die [[Landwirt]]e viele [[Kirsche|Kirschbäume]] und nutzten deren [[Frucht|Früchte]]. Besonders bekannt ist der Zuger Kirsch, ein [[Alkohol]], der aus den ganzen Kirschen gebrannt wird. Ziemlich viel davon findet sich auch in der Zuger Kirschtorte.  
  
 
Heute gibt es im Kanton Zug einige wichtige [[Industrie]]n für [[Maschine]]n und Apparate. Auch viele [[Unternehmen]], die anderswo produzieren, haben dort Büros. Dazu gehören auch Unternehmen, die auf der ganzen Welt mit großen Mengen an Rohstoffen handeln, beispielsweise mit [[Getreide]] oder [[Kaffee]], aber auch mit [[Metall]]en und vielen anderen Dingen. Diese Unternehmen haben beschlossen, dass Zug ihr [[Recht|rechtlicher]] Sitz sein soll, weil die [[Regierung]] dort weniger Steuerabgaben einfordert.
 
Heute gibt es im Kanton Zug einige wichtige [[Industrie]]n für [[Maschine]]n und Apparate. Auch viele [[Unternehmen]], die anderswo produzieren, haben dort Büros. Dazu gehören auch Unternehmen, die auf der ganzen Welt mit großen Mengen an Rohstoffen handeln, beispielsweise mit [[Getreide]] oder [[Kaffee]], aber auch mit [[Metall]]en und vielen anderen Dingen. Diese Unternehmen haben beschlossen, dass Zug ihr [[Recht|rechtlicher]] Sitz sein soll, weil die [[Regierung]] dort weniger Steuerabgaben einfordert.
Zeile 11: Zeile 11:
 
Im Kanton Zug fand man bereits [[Pfahlbauten]] am Zugersee. Am [[Verkehr]]sweg von Zürich über den Gotthard wurde die Stadt Zug um das Jahr 1200 um eine [[Burg]] herum gegründet. Die Burg wurde lange bewohnt und ist heute ein [[Museum]].
 
Im Kanton Zug fand man bereits [[Pfahlbauten]] am Zugersee. Am [[Verkehr]]sweg von Zürich über den Gotthard wurde die Stadt Zug um das Jahr 1200 um eine [[Burg]] herum gegründet. Die Burg wurde lange bewohnt und ist heute ein [[Museum]].
  
Im Jahr 1315 gehörte Zug den [[Habsburger]]n, die im [[Tal]] des Ägerisees eine Schlacht gegen die [[Schwyz]]er verloren. Sie ist unter dem [[Name]]n „Schlacht am Morgarten“ in die [[Geschichte]] eingegangen. Um das Jahr 1350 schloss Zug ein Bündnis mit den [[[[Schweiz]]|Eidgenossen]], so wie zuvor schon [[Luzern]] oder Zürich. Wie Luzern löste sich Zug danach von den Habsburgern, konnte aber sein Gebiet nicht vergrößern und blieb klein. Nach der [[Reformation]] war man in Zug weiterhin [[Katholische Kirche|katholisch]].   
+
Im Jahr 1315 gehörte Zug den [[Habsburger]]n, die im [[Tal]] des Ägerisees eine Schlacht gegen die [[Schwyz]]er verloren. Sie ist unter dem [[Name]]n „Schlacht am Morgarten“ in die [[Geschichte]] eingegangen. Um das Jahr 1350 schloss Zug ein Bündnis mit den [[Schweiz|Eidgenossen]], so wie zuvor schon [[Luzern]] oder Zürich. Wie Luzern löste sich Zug danach von den Habsburgern, konnte aber sein Gebiet nicht vergrößern und blieb klein. Nach der [[Reformation]] war man in Zug weiterhin [[Katholische Kirche|katholisch]].   
  
Lange war der Kanton Zug auch arm. Erst in jüngerer Zeit brachten die vielen Unternehmen aus der [[Schweiz]] und anderen Ländern viel [[Geld]] nach Zug. Nun ist es einer der reichsten Kantone. Viele wohlhabende Menschen wohnen dort.  
+
Lange war der Kanton Zug auch arm. Erst in jüngerer Zeit brachten die vielen Unternehmen aus der Schweiz und anderen Ländern viel [[Geld]] nach Zug. Nun ist es einer der reichsten Kantone. Viele wohlhabende Menschen wohnen dort.  
  
 
<gallery>
 
<gallery>

Version vom 31. Mai 2018, 12:46 Uhr

Die Stadt Zug liegt am Zugersee. Dahinter erhebt sich ein Berg, der Zugerberg.
Blumen am Ägerisee und im Hintergrund die Schweizer Alpen.
Im Kanton Zug kann man auch eine Tropfsteinhöhle besichtigen, die Höllgrotten.

Zug ist der kleinste Kanton in der Schweiz. Er liegt in der Mitte des Landes und hat etwa 125.000 Einwohner. Die Hauptstadt dieses Kantons heißt ebenfalls Zug. Sie hat etwa 30.000 Einwohner und gilt selbst für die Schweiz als kleine Stadt. Zug liegt nahe bei Zürich auf der Linie über den Gotthard nach Süden.

Obwohl der Kanton Zug klein ist, gibt es zwei verschiedene Landschaften. Der Westen ist flach und gehört zum Schweizer Mittelland. Östlich der Stadt gibt es Hügel und Berge. Dazu gibt es zwei Seen. Die Stadt Zug liegt am Zugersee. In den Hügeln über der Stadt gibt es noch einen kleineren See, den Ägerisee. Der Zugersee war früher bekannt für den Fischfang. In den Hügeln besitzen die Landwirte viele Kirschbäume und nutzten deren Früchte. Besonders bekannt ist der Zuger Kirsch, ein Alkohol, der aus den ganzen Kirschen gebrannt wird. Ziemlich viel davon findet sich auch in der Zuger Kirschtorte.

Heute gibt es im Kanton Zug einige wichtige Industrien für Maschinen und Apparate. Auch viele Unternehmen, die anderswo produzieren, haben dort Büros. Dazu gehören auch Unternehmen, die auf der ganzen Welt mit großen Mengen an Rohstoffen handeln, beispielsweise mit Getreide oder Kaffee, aber auch mit Metallen und vielen anderen Dingen. Diese Unternehmen haben beschlossen, dass Zug ihr rechtlicher Sitz sein soll, weil die Regierung dort weniger Steuerabgaben einfordert.

Was ist früher im Kanton Zug passiert?

Im Kanton Zug fand man bereits Pfahlbauten am Zugersee. Am Verkehrsweg von Zürich über den Gotthard wurde die Stadt Zug um das Jahr 1200 um eine Burg herum gegründet. Die Burg wurde lange bewohnt und ist heute ein Museum.

Im Jahr 1315 gehörte Zug den Habsburgern, die im Tal des Ägerisees eine Schlacht gegen die Schwyzer verloren. Sie ist unter dem Namen „Schlacht am Morgarten“ in die Geschichte eingegangen. Um das Jahr 1350 schloss Zug ein Bündnis mit den Eidgenossen, so wie zuvor schon Luzern oder Zürich. Wie Luzern löste sich Zug danach von den Habsburgern, konnte aber sein Gebiet nicht vergrößern und blieb klein. Nach der Reformation war man in Zug weiterhin katholisch.

Lange war der Kanton Zug auch arm. Erst in jüngerer Zeit brachten die vielen Unternehmen aus der Schweiz und anderen Ländern viel Geld nach Zug. Nun ist es einer der reichsten Kantone. Viele wohlhabende Menschen wohnen dort.



Zu „Zug (Kanton)“ gibt es auch weitere Such-Ergebnisse von Blinde Kuh und Frag Finn.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition, vielen Bildern und Karten in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich. Gut für die Schule, also für Hausaufgaben und Referate etwa in der Grundschule.