Wurzel: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Bei aktueller Gelegenheit auch gleich noch etwas überarbeitet)
Zeile 1: Zeile 1:
 
[[Datei:Rattlesnake-Mt-uprooted-tree-3966.jpg|mini|Die Wurzeln eines umgestürzten [[Baum|Baumes]]]]
 
[[Datei:Rattlesnake-Mt-uprooted-tree-3966.jpg|mini|Die Wurzeln eines umgestürzten [[Baum|Baumes]]]]
Die Wurzel der Teil von [[Pflanzen]], der unter der Erde ist. Die beiden anderen wichtigsten Teile einer Pflanze sind die Sprossachse und das Blatt. Wurzeln sind dazu da, dass die Pflanze etwas aus dem [[Erdboden]] aufnehmen kann: [[Wasser]] und Nährstoffe. Das Wasser kommt über feine Wurzelhaare in die Pflanze.
+
Die Wurzel ist der Teil von [[Pflanzen]], der in der Erde ist. Die beiden anderen wichtigsten Teile einer Pflanze sind der Stängel und die Blätter. Wurzeln sind dazu da, dass die Pflanze [[Wasser]] und [[Nahrung|Nährstoffe]] aus dem [[Erdboden]] aufnehmen kann. Dies geschieht über feine Wurzelhaare.
  
In den Wurzeln entstehen außerdem bestimmte Stoffe, damit die Pflanze gut wachsen kann. Wurzeln sorgen auch für Halt im Boden: Gut verwurzelte Pflanzen können nicht so leicht weggeweht, weggeschwemmt oder herausgezogen werden.  
+
In den Wurzeln entstehen außerdem bestimmte [[Chemie|Stoffe]], damit die Pflanze gut wachsen kann. Wurzeln sorgen auch für Halt im Boden: Gut verwurzelte Pflanzen können nicht so leicht weggeweht, weggeschwemmt oder herausgezogen werden.  
  
Bei Pflanzen gibt es welche mit Pfahlwurzeln, die senkrecht in den Boden gehen und Rüben, in denen Nährstoffe gepeichert werden.
+
Wurzeln können sehr verschieden sein. Einige Pflanzen haben Pfahlwurzeln, die senkrecht in den Boden gehen. Rüben sind auch Wurzeln, sie speichern Nährstoffe. Andere Pflanzen haben es Flachwurzeln, die an der Erdoberfläche liegen und nicht so gut halten. Ein Beispiel dafür sind die [[Tannen]], die gerne mal von einem Sturm mitsamt den Wurzeln umgeworfen werden. Es gibt auch Pflanzen, bei denen manche Wurzeln über dem Boden wachsen. Solche Luftwurzeln kennt man zum Beispiel von Misteln: Die Wurzeln dringen in den [[Baum]] ein, auf dem die Misteln wachsen.
 
 
Bei anderen Pflanzen gibt es Flachwurzeln, die an der Erdoberfläche liegen und nicht so halten. Es gibt auch Pflanzen, bei denen manche Wurzeln über dem Boden wachsen. Solche Luftwurzeln kennt man zum Beispiel von Misteln: Die Wurzeln dringen in den [[Baum]] ein, auf dem die Misteln wachsen.
 
  
 
{{Artikel}}
 
{{Artikel}}
 
[[Kategorie:Tiere und Natur]]
 
[[Kategorie:Tiere und Natur]]

Version vom 22. September 2018, 19:34 Uhr

Die Wurzeln eines umgestürzten Baumes

Die Wurzel ist der Teil von Pflanzen, der in der Erde ist. Die beiden anderen wichtigsten Teile einer Pflanze sind der Stängel und die Blätter. Wurzeln sind dazu da, dass die Pflanze Wasser und Nährstoffe aus dem Erdboden aufnehmen kann. Dies geschieht über feine Wurzelhaare.

In den Wurzeln entstehen außerdem bestimmte Stoffe, damit die Pflanze gut wachsen kann. Wurzeln sorgen auch für Halt im Boden: Gut verwurzelte Pflanzen können nicht so leicht weggeweht, weggeschwemmt oder herausgezogen werden.

Wurzeln können sehr verschieden sein. Einige Pflanzen haben Pfahlwurzeln, die senkrecht in den Boden gehen. Rüben sind auch Wurzeln, sie speichern Nährstoffe. Andere Pflanzen haben es Flachwurzeln, die an der Erdoberfläche liegen und nicht so gut halten. Ein Beispiel dafür sind die Tannen, die gerne mal von einem Sturm mitsamt den Wurzeln umgeworfen werden. Es gibt auch Pflanzen, bei denen manche Wurzeln über dem Boden wachsen. Solche Luftwurzeln kennt man zum Beispiel von Misteln: Die Wurzeln dringen in den Baum ein, auf dem die Misteln wachsen.




Zu „Wurzel“ gibt es auch weitere Such-Ergebnisse von Blinde Kuh und Frag Finn.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition, vielen Bildern und Karten in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich. Gut für die Schule, also für Hausaufgaben und Referate etwa in der Grundschule.