Willkommen! Klexikon.de ist jetzt fünf Jahre alt und die größte Wikipedia für Kinder in deutscher Sprache!

Wimmelbild

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Wimmelbild (drauf klicken, damit es größer wird)

Auf einem Wimmelbild sind viele Leute gemalt, die irgend etwas machen. Die Bilder haben meistens ein bestimmtes Thema. Zum Beispiel wird eine Szene im Bahnhof, im Krankenhaus oder auf einer Messe dargestellt. Ein Wimmelbilderbuch ist ein Buch voll mit Wimmelbildern. Durch solche Bücher sind Wimmelbilder bekannt geworden.

Ein Wimmelbild ist für kleine Kinder gemalt. Wenn Kinder das Bild ansehen, können sie sagen, was die Leute auf dem Bild machen oder es ohne Mühe lernen. Deswegen soll jemand älteres wie Mama oder Papa dabei sein, wenn Kinder etwas noch nicht kennen.

Man sieht ganz genau was die vielen Leute auf dem Bild tun. Kinder können damit mehr Wörter sprechen lernen. Sie lernen zu sagen was die Leute auf dem Bild tun. Bei älteren Kindern werden Wimmelbild auch manchmal im Fremdsprachenunterricht verwendet.

Die ersten Wimmelbilder soll Ali Mitgutsch gemalt haben. Eigentlich heißt er Alfons Mitgutsch und wurde in München geboren. Er war ursprünglich Werbegrafiker. Also jemand, der Bilder für die Werbung macht.



Diese Seite ist noch kein Klexikon-Artikel, sondern ein Entwurf. Hilf doch mit, ihn zu verbessern und zu erweitern. Mehr dazu erklärt die Seite Wie ein Artikel entsteht. Informationen über das Thema Wimmelbild findest du in der Wikipedia auf Deutsch, im Digitalen Wörterbuch der Deutschen Sprache und in der Suchmaschine Blinde Kuh.