Klexikon.de ist die Wikipedia für Kinder – und für Lese-Anfänger gibt es MiniKlexikon.de

Verbrechen

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Verbrechen ist etwas, das besonders streng verboten ist. Die Menschen finden ein Verbrechen schlimmer als vieles andere, das nicht erlaubt ist. Als das schlimmste Verbrechen gilt Mord, also wenn man einen anderen Menschen umbringt.

Was verboten ist, das nennt man eine Straftat. Viele Straftaten sind nur Vergehen oder Ordnungswidrigkeiten. Ein Beispiel ist Diebstahl. Für diese Vergehen muss man in Deutschland eine Geldstrafe zahlen, oder man kommt bis zu fünf Jahre ins Gefängnis.

Ein Verbrechen aber ist eine Straftat, für die man mindestens ein Jahr lang ins Gefängnis kommt. Ein Richter darf gar keine geringere Strafe geben, denn das steht so im Gesetz. Wer wegen eines Verbrechens angeklagt wird, der muss sich von einem Anwalt verteidigen lassen.

Außer Mord ist auch Totschlag ein Verbrechen. Das ist dasselbe wie ein Mord, aber beim Mord hat der Täter auch noch besonders schlimme Gründe für das Töten. Ein Verbrecher ist man zum Beispiel auch, wenn man das eigene Land an Feinde verrät oder mit einem Putsch die eigene Regierung abschaffen will. Auch Entführer, Brandstifter und Räuber sind normalerweise Verbrecher.



Diese Seite ist noch kein Klexikon-Artikel, sondern ein Entwurf. Hilf doch mit, ihn zu verbessern und zu erweitern. Mehr dazu erklärt die Seite Wie ein Artikel entsteht. Informationen über das Thema Verbrechen findest du in der Wikipedia auf Deutsch, im Digitalen Wörterbuch der Deutschen Sprache und in der Suchmaschine Blinde Kuh.