Klexikon.de ist die Wikipedia für Kinder, auf MiniKlexikon.de sogar in leichter Sprache

Vakuum

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Die Druckversion wird nicht mehr unterstützt und kann Darstellungsfehler aufweisen. Bitte aktualisiere deine Browser-Lesezeichen und verwende stattdessen die Standard-Druckfunktion des Browsers.
Mit einer Luftpumpe kann unter der Glasglocke ein Vakuum für Schulversuche erzeugt werden.

Als Vakuum bezeichnet man es, wenn ein Raum völlig leer ist. Hierzu reicht es nicht aus, alle festen Gegenstände zu entfernen, sondern auch alle Gasteilchen müssen raus sein. Meist wird das Wort Vakuum für einen weitgehend luftleeren Raum benutzt. Wie viel Restluft dann noch vorhanden sein darf, ist nicht eindeutig festgelegt. Die Physiker unterscheiden zwischen Grobvakuum, Feinvakuum und Hochvakuum.

Auf der Erde muss man Vakuum mit Hilfe von Vakuumpumpen erzeugen, die die Luft absaugen. Im Weltraum herrscht bereits Vakuum. Unter anderem auch deshalb brauchen Astronauten einen Raumanzug, der einen Druckerzeugt wie auf der Erde. Ohne Gegendruck von außen könnte ihr Körper nicht überleben.

Im Vakuum können sich keine Schallwellen ausbreiten. Deshalb herrscht im Weltraum absolute Stille. Die Geräusche von Raumschiffen, Waffen und Explosionen in den Science-Fiction-Filmen kann es also gar nicht geben. Astronauten im Raumanzug können sich nur mittels eines Funkgerät mit anderen unterhalten.

Wozu braucht man Vakuum?

Man benutzt Vakuum zum Beispiel bei Lebensmittelverpackungen. Die verderblichen Lebensmittel werden in luftdichte Plastikbeutel gefüllt und die Luft abgesaugt. Dadurch, dass nur noch wenig Sauerstoff in der Packung bleibt, verderben die Produkte nicht so schnell und sind somit länger haltbar.

Vakuum hat auch die besondere Eigenschaft, dass es gut gegen Wärme und Kälte isoliert. Das nutzt man in Thermosflaschen aber auch bei besonderen Fensterscheiben. Bei modernen Scheiben hat man zwei Glasflächen mit einem schmalen Zwischenraum, der üblicherweise mit einem isolierenden Gas gefüllt ist. So halten die Scheiben im Winter die Wärme im Haus. Vakuumfenster mit einem leeren Zwischenraum isolieren jedoch noch besser. Sie sind aber schwieriger herzustellen.

Auch wenn man Dinge herstellt, benötigt man manchmal ein Vakuum. Man kann damit zum Beispiel Chemikalien entgasen. Das bedeutet, dass man ungewünschte Gase entfernt. Oder man kann dank eines Vakuums etwas gefriertrocken. Hierbei wird durch Vakuum einem gefrorenen Stoff die Feuchtigkeit entzogen. So entsteht beispielsweise Pulverkaffee.




Klexikon.de ist die Wikipedia für Kinder zwischen 5 und 15 Jahren, also ein kostenloses Online-Lexikon für Schulkinder. Zum Thema Vakuum findet ihr einen besonders einfachen Artikel auf MiniKlexikon.de und weitere Kinderseiten in der Kindersuchmaschine „Frag Finn“.

Das Klexikon wird gefördert vom weltgrößten Wikipedia-Förderverein Wikimedia Deutschland, von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und von der Bundeszentrale für Kinder- und Jugendmedienschutz im Bereich des Bundesfamilienministeriums.

Unsere Klexikon-Botschafter sind die Fernseh-Moderatoren Ralph Caspers („Wissen macht Ah!“, “Die Sendung mit der Maus“ und „Frag doch mal die Maus“) und Julian Janssen („Checker Julian“).

Im Klexikon findest du das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition und Bildern in etwa 3.500 Artikeln. Grundwissen kindgerecht und leicht verständlich für alle Schülerinnen und Schüler. Alles, was du für Unterricht, Hausaufgaben und Referate in der Schule wissen musst, in einem Kinderlexikon.