Klexikon.de ist die Wikipedia für Kinder – und Partner des neuen Ohrka.de-Podcasts "Politik für Kinder"

Triceratops: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Änderung 129406 von Ziko van Dijk (Diskussion) rückgängig gemacht.sorry, vertippt)
 
(2 dazwischenliegende Versionen von 2 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 3: Zeile 3:
 
Der Triceratops gehört zu den bekanntesten [[Dinosaurier]]n. Er lebte in der späten Kreidezeit vor ungefähr 65 [[Million]]en [[Jahr]]en. Er war etwa neun [[Meter]] lang und vier Meter hoch. Er  brachte ein [[Gewicht]] von bis zu 12 [[Tonne]]n auf die Waage. Damit wog er so viel wie 12 kleine [[Auto]]s.
 
Der Triceratops gehört zu den bekanntesten [[Dinosaurier]]n. Er lebte in der späten Kreidezeit vor ungefähr 65 [[Million]]en [[Jahr]]en. Er war etwa neun [[Meter]] lang und vier Meter hoch. Er  brachte ein [[Gewicht]] von bis zu 12 [[Tonne]]n auf die Waage. Damit wog er so viel wie 12 kleine [[Auto]]s.
  
[[Übersetzung|Übersetzt]] heißt Triceratops Dreihorngesicht, weil er drei [[Horn|Hörner]] am [[Kopf]] trägt. Wegen dieser Hörner nennt man den Triceratops auch das [[Nashorn]] unter den Sauriern. Neben den Hörnern kann man ihn auch noch gut an seinem Nackenschild erkennen. Man vermutet, dass Hörner und Schild bei der Verteidigung vor Fleischfressern eingesetzt wurden. Ein solcher war zum Beispiel der Tyrannosaurus Rex. Ebenso ist möglich, dass sie als [[Schmuck]] dienten. Vielleicht auch beides.
+
[[Übersetzung|Übersetzt]] heißt Triceratops Dreihorngesicht, weil er drei [[Horn|Hörner]] am [[Kopf]] trägt. Wegen dieser Hörner nennt man den Triceratops auch das [[Nashorn]] unter den Sauriern. Neben den Hörnern kann man ihn auch noch gut an seinem Nackenschild erkennen. Man vermutet, dass Hörner und Schild bei der Verteidigung vor Fleischfressern eingesetzt wurden. Ein solcher war zum Beispiel der [[Tyrannosaurus]] Rex. Ebenso ist möglich, dass sie als [[Schmuck]] dienten. Vielleicht auch beides.
 
Neben dem Triceratops gab es auch noch andere Dinosaurier die ein Nackenschild und Hörner hatten. Der Triceratops ist aber der bekannteste von ihnen.
 
Neben dem Triceratops gab es auch noch andere Dinosaurier die ein Nackenschild und Hörner hatten. Der Triceratops ist aber der bekannteste von ihnen.
  

Aktuelle Version vom 31. März 2021, 11:59 Uhr

Das Skelett eines Triceratops

Der Triceratops gehört zu den bekanntesten Dinosauriern. Er lebte in der späten Kreidezeit vor ungefähr 65 Millionen Jahren. Er war etwa neun Meter lang und vier Meter hoch. Er brachte ein Gewicht von bis zu 12 Tonnen auf die Waage. Damit wog er so viel wie 12 kleine Autos.

Übersetzt heißt Triceratops Dreihorngesicht, weil er drei Hörner am Kopf trägt. Wegen dieser Hörner nennt man den Triceratops auch das Nashorn unter den Sauriern. Neben den Hörnern kann man ihn auch noch gut an seinem Nackenschild erkennen. Man vermutet, dass Hörner und Schild bei der Verteidigung vor Fleischfressern eingesetzt wurden. Ein solcher war zum Beispiel der Tyrannosaurus Rex. Ebenso ist möglich, dass sie als Schmuck dienten. Vielleicht auch beides. Neben dem Triceratops gab es auch noch andere Dinosaurier die ein Nackenschild und Hörner hatten. Der Triceratops ist aber der bekannteste von ihnen.

Ähnlich wie heutige Nashörner, soll der Triceratops trotz seines Gewichtes bis zu 40 Kilometer pro Stunde schnell gewesen sein. Das ist ungefähr so schnell wie der Sprinter Usain Bolt bei seinem Weltrekord über 100 Meter.

Skelette des Triceratops hat man bislang nur in Nordamerika gefunden. Anhand der Form des Schädels und des Kiefers sind sich Dinosaurierforscher sicher, dass der Triceratops ein Pflanzenfresser war. Mit seiner schnabelartigen Schnauze konnte er Farne und Kräuter am Boden gut ausreißen.




Zu „Triceratops“ gibt es auch weitere Such-Ergebnisse von Blinde Kuh und Frag Finn.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition, vielen Bildern und Karten in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule.