Willkommen auf Klexikon.de - dem großen Lexikon für Kinder. Mit MyKlexikon.de starten wir jetzt auch auf Englisch.

Transatlantikliner: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
(üb, erg)
Zeile 1: Zeile 1:
[[Datei:Lusitania by Norman Wilkinson, 1907.jpg|miniatur|Als die Lusitania im Jahr 1907 fertiggestellt wurde, war sie das größte Schiff der Welt. Im Ersten Weltkrieg diente sie der britischen [[Armee]] und wurde von deutschen [[U-Boot]]en versenkt.]]
+
[[Datei:Lusitania by Norman Wilkinson, 1907.jpg|miniatur|Als die „Lusitania“ im Jahr 1907 fertiggestellt wurde, war sie das größte Schiff der Welt. Im [[Erster Weltkrieg|Ersten Weltkrieg]] diente sie der britischen [[Armee]] und wurde von deutschen [[U-Boot]]en versenkt.]]
Ein Transatlantikliner ist ein besonderes [[Schiff]], das gebaut wurde um den [[Atlantischer Ozean|Atlantischen Ozean]] zu überqueren. Meist fährt man damit von [[Europa]] nach [[Amerika]] oder umgekehrt. Mit einem Transatlantikliner werden nicht nur [[Mensch]]en befördert: Die [[Titanic]] war beispielsweise ein „[[König]]liches [[Post]]schiff“, das auch [[Brief]]e und Pakete transportierte.  
+
Ein Transatlantikliner ist ein besonderes [[Schiff]], das gebaut wurde, um den [[Atlantischer Ozean|Atlantischen Ozean]] zu überqueren. Meist fährt man damit von [[Europa]] nach [[Amerika]] oder umgekehrt. Mit einem Transatlantikliner werden nicht nur [[Mensch]]en befördert: Die [[Titanic]]war beispielsweise ein „[[König]]liches [[Post]]schiff“, das auch [[Brief]]e und Pakete transportierte.  
  
Transatlantikliner sind meist sehr groß und besitzen Kabinen für mehr als Tausend Passagiere. Ein moderner Transatlantikliner benötigt etwa eine Woche für die Strecke über den Atlantik. Damit es den Leuten dann nicht langweilig wird, sind solche Schiffe bestens ausgestattet. An Bord gibt es [[Spielcasino]]s, Restaurants, Bars, [[Sauna]]s, [[Theater]] und vieles mehr.  
+
Transatlantikliner sind meist sehr groß und besitzen Kabinen für mehr als tausend Passagiere. Ein moderner Transatlantikliner benötigt etwa eine Woche für die Strecke über den Atlantik. Damit es den Leuten dann nicht langweilig wird, sind solche Schiffe bestens ausgestattet. An Bord gibt es [[Spielcasino]]s, Restaurants, Bars, [[Sauna]]s, [[Theater]] und vieles mehr.  
  
Vor rund 100 Jahren waren die Transatlantikliner ein beliebtes Verkehrsmittel. Sie fuhren im Linienverkehr. Das heißt es gab Schiffe, die regelmäßig zwischen zwei oder mehr [[Stadt|Städten]] hin und herfuhren. Viele Europäer nutzen die Schiffe, um nach Amerika auszuwandern. Die [[Deutschland|deutschen]] Auswanderer fuhren dabei meist ab [[Bremerhaven]].  
+
Vor rund 100 Jahren waren die Transatlantikliner ein beliebtes Verkehrsmittel. Sie fuhren im Linienverkehr. Das heißt es gab Schiffe, die regelmäßig zwischen zwei oder mehr [[Stadt|Städten]] hin- und herfuhren. Viele Europäer nutzten die Schiffe, um nach Amerika auszuwandern. Die [[Deutschland|deutschen]] Auswanderer fuhren dabei meist ab [[Bremerhaven]].  
  
Es gab damals auch viel Wettstreit zwischen den [[Unternehmen|Schifffahrtsunternehmen]]. Jeder wollte den größten, schnellsten und luxuriösesten Transatlantikliner bauen. Wer es am schnellsten von [[England]] nach [[New York]] schaffte, wurde mit dem „Blauen Band“ ausgezeichnet. Das war zunächst nur eine [[symbol]]ische Auszeichnung, später erhielten die Schiffe auch Pokale oder ein blaues Band. Viele Transatlantikliner sanken beim Versuch das „Blaue Band“ zu gewinnen.
+
Es gab damals auch viel Wettstreit zwischen den [[Unternehmen|Schifffahrtsunternehmen]]. Jeder wollte den größten, schnellsten und luxuriösesten Transatlantikliner bauen. Wer es am schnellsten von [[England]] nach [[New York]] schaffte, wurde mit dem „Blauen Band“ ausgezeichnet. Das war zunächst nur eine [[symbol]]ische Auszeichnung, später erhielten die Schiffe auch Pokale oder ein blaues Band. Viele Transatlantikliner sanken beim Versuch, das „Blaue Band“ zu gewinnen. So war es auch beim Untergang der „Titanic“ im Jahr 1912.
  
 
Seit man so günstig [[Flugzeug|fliegen]] kann, sind Transatlantikliner aus der Mode gekommen. Heute gibt es nur noch ein paar wenige. Einer davon ist die „Queen Mary 2“, eines der größten Schiffe der Welt. Sie fährt öfters von [[Hamburg]] oder Southampton nach New York, macht aber auch viele [[Kreuzfahrt|Kreuzfahrten]].
 
Seit man so günstig [[Flugzeug|fliegen]] kann, sind Transatlantikliner aus der Mode gekommen. Heute gibt es nur noch ein paar wenige. Einer davon ist die „Queen Mary 2“, eines der größten Schiffe der Welt. Sie fährt öfters von [[Hamburg]] oder Southampton nach New York, macht aber auch viele [[Kreuzfahrt|Kreuzfahrten]].
 
  
 
<gallery>
 
<gallery>
10 QM2 (4656488216) (2).jpg|Die Queen Mary 2 in [[Rotterdam]]
+
10 QM2 (4656488216) (2).jpg|Die „Queen Mary 2“ in [[Rotterdam]]
En mary titanic de.svg|So groß ist die Queen Mary 2 im Vergleich zu anderen Sachen
+
En mary titanic de.svg|So groß ist die „Queen Mary 2“ im Vergleich zu anderen Sachen.
Elevator on Mauretania (9410012286).jpg|Ein Fahrstuhl in der Mauretania, dem Schwesternschiff der Lusitania
+
Elevator on Mauretania (9410012286).jpg|Ein Fahrstuhl in der „Mauretania“, dem Schwesternschiff der „Lusitania“
SS France Hong Kong 74.jpg|Die SS France war mal mit 315 Metern das längste Passagierschiff der Welt
+
SS France Hong Kong 74.jpg|Die „SS France“ war mal mit 315 Metern das längste Passagierschiff der Welt.
 
</gallery>
 
</gallery>
  
 
{{Entwurf}}
 
{{Entwurf}}

Version vom 31. Mai 2019, 11:08 Uhr

Als die „Lusitania“ im Jahr 1907 fertiggestellt wurde, war sie das größte Schiff der Welt. Im Ersten Weltkrieg diente sie der britischen Armee und wurde von deutschen U-Booten versenkt.

Ein Transatlantikliner ist ein besonderes Schiff, das gebaut wurde, um den Atlantischen Ozean zu überqueren. Meist fährt man damit von Europa nach Amerika oder umgekehrt. Mit einem Transatlantikliner werden nicht nur Menschen befördert: Die „Titanic“ war beispielsweise ein „Königliches Postschiff“, das auch Briefe und Pakete transportierte.

Transatlantikliner sind meist sehr groß und besitzen Kabinen für mehr als tausend Passagiere. Ein moderner Transatlantikliner benötigt etwa eine Woche für die Strecke über den Atlantik. Damit es den Leuten dann nicht langweilig wird, sind solche Schiffe bestens ausgestattet. An Bord gibt es Spielcasinos, Restaurants, Bars, Saunas, Theater und vieles mehr.

Vor rund 100 Jahren waren die Transatlantikliner ein beliebtes Verkehrsmittel. Sie fuhren im Linienverkehr. Das heißt es gab Schiffe, die regelmäßig zwischen zwei oder mehr Städten hin- und herfuhren. Viele Europäer nutzten die Schiffe, um nach Amerika auszuwandern. Die deutschen Auswanderer fuhren dabei meist ab Bremerhaven.

Es gab damals auch viel Wettstreit zwischen den Schifffahrtsunternehmen. Jeder wollte den größten, schnellsten und luxuriösesten Transatlantikliner bauen. Wer es am schnellsten von England nach New York schaffte, wurde mit dem „Blauen Band“ ausgezeichnet. Das war zunächst nur eine symbolische Auszeichnung, später erhielten die Schiffe auch Pokale oder ein blaues Band. Viele Transatlantikliner sanken beim Versuch, das „Blaue Band“ zu gewinnen. So war es auch beim Untergang der „Titanic“ im Jahr 1912.

Seit man so günstig fliegen kann, sind Transatlantikliner aus der Mode gekommen. Heute gibt es nur noch ein paar wenige. Einer davon ist die „Queen Mary 2“, eines der größten Schiffe der Welt. Sie fährt öfters von Hamburg oder Southampton nach New York, macht aber auch viele Kreuzfahrten.



Diese Seite ist noch kein Klexikon-Artikel, sondern ein Entwurf. Hilf doch mit, ihn zu verbessern und zu erweitern. Mehr dazu erklärt die Seite Wie ein Artikel entsteht. Informationen über das Thema Transatlantikliner findest du in der Wikipedia auf Deutsch, im Digitalen Wörterbuch der Deutschen Sprache und in der Suchmaschine Blinde Kuh.