Klexikon.de ist die Wikipedia für Kinder. Für Lese-Anfänger haben wir das MiniKlexikon.

Teppich von Bayeux: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
K (nur kurz präzisiert, dass Bayeux in Frankreich liegt)
Zeile 4: Zeile 4:
 
Der Teppich von Bayeux ist eine Art [[Comic]] aus dem [[Mittelalter]]. Er ist auf [[Textilie|Stoff]] gestickt. Die Stoffbahn ist etwa einen halben [[Meter]] hoch und 68 Meter lang. Man muss ihm also entlanggehen, um alle Bilder zu sehen.
 
Der Teppich von Bayeux ist eine Art [[Comic]] aus dem [[Mittelalter]]. Er ist auf [[Textilie|Stoff]] gestickt. Die Stoffbahn ist etwa einen halben [[Meter]] hoch und 68 Meter lang. Man muss ihm also entlanggehen, um alle Bilder zu sehen.
  
Der Teppich wurde im 11. [[Jahrhundert]] gestickt. Er wird somit bald 1.000 [[Jahr]]e alt. Anlass war die Eroberung [[England]]s durch den Normannenherzog Wilhelm den Eroberer. Wilhelm war ein Nachfahre der [[Wikinger]]. Vom heutigen [[Frankreich]] aus überquerte er im Jahr 1066 mit Soldaten den Ärmelkanal, also das [[Meer]] zwischen Frankreich und England. Er wollte England erobern und dessen [[König]] werden. Deshalb hing der Teppich von Anfang an in der [[Kirche|Kathedrale]] in der [[Stadt]] Bayeux, sprich: Baiöö. Der Teppich wurde gestickt, um damit den Herzog zu ehren.
+
Der Teppich wurde im 11. [[Jahrhundert]] gestickt. Er wird somit bald 1.000 [[Jahr]]e alt. Anlass war die Eroberung [[England]]s durch den Normannenherzog Wilhelm den Eroberer. Wilhelm war ein Nachfahre der [[Wikinger]]. Vom heutigen [[Frankreich]] aus überquerte er im Jahr 1066 mit Soldaten den Ärmelkanal, also das [[Meer]] zwischen Frankreich und England. Er wollte England erobern und dessen [[König]] werden. Deshalb hing der Teppich von Anfang an in der [[Kirche|Kathedrale]] in der [[Stadt]] Bayeux, sprich: Baiöö. Diese Stadt liegt in Frankreich. Der Teppich wurde gestickt, um damit den Herzog zu ehren.
  
 
Der Teppich ist heute sehr wichtig. Er enthält die Überfahrt und die Eroberung in 68 Szenen. Die Bilder sind sehr fein gestickt und es hat etwas [[Text]] dazu. Damit kennt man den Hergang der Eroberung genauer als durch jede geschriebene Geschichte.
 
Der Teppich ist heute sehr wichtig. Er enthält die Überfahrt und die Eroberung in 68 Szenen. Die Bilder sind sehr fein gestickt und es hat etwas [[Text]] dazu. Damit kennt man den Hergang der Eroberung genauer als durch jede geschriebene Geschichte.

Version vom 4. August 2018, 21:43 Uhr

Die Szenen 46 und 47 aus dem Bildteppich. In Schwarz kann man die beiden Namen Wilhelm und Harold lesen. Das waren die Herrscher, die sich im Jahr 1066 in England bekriegt haben.
Die Schiffe überqueren den Ärmelkanal, das Meer zwischen Frankreich und England.
Auch an den Reitern, ihren Waffen und Rüstungen sowie an den Pferden kann man viele Kleinigkeiten erkennen.

Der Teppich von Bayeux ist eine Art Comic aus dem Mittelalter. Er ist auf Stoff gestickt. Die Stoffbahn ist etwa einen halben Meter hoch und 68 Meter lang. Man muss ihm also entlanggehen, um alle Bilder zu sehen.

Der Teppich wurde im 11. Jahrhundert gestickt. Er wird somit bald 1.000 Jahre alt. Anlass war die Eroberung Englands durch den Normannenherzog Wilhelm den Eroberer. Wilhelm war ein Nachfahre der Wikinger. Vom heutigen Frankreich aus überquerte er im Jahr 1066 mit Soldaten den Ärmelkanal, also das Meer zwischen Frankreich und England. Er wollte England erobern und dessen König werden. Deshalb hing der Teppich von Anfang an in der Kathedrale in der Stadt Bayeux, sprich: Baiöö. Diese Stadt liegt in Frankreich. Der Teppich wurde gestickt, um damit den Herzog zu ehren.

Der Teppich ist heute sehr wichtig. Er enthält die Überfahrt und die Eroberung in 68 Szenen. Die Bilder sind sehr fein gestickt und es hat etwas Text dazu. Damit kennt man den Hergang der Eroberung genauer als durch jede geschriebene Geschichte.

Aber fast noch wichtiger ist: Die Bilder sind so genau gestickt, dass man über viele Dinge etwas lernen kann, die nirgends nachzulesen sind: Wie waren die Schiffe gebaut? Wie waren die Kleider, der Schmuck und die Waffen der Menschen? Wie waren die königliche Jagd, die Münzen und die Reliquien?

Heute kann man den Teppich in einem Museum in der Nähe der Kathedrale sehen. Er hängt auf Augenhöhe hinter einem dicken Panzerglas. Die Besucher können dem Teppich entlanggehen und jede Szene einzeln betrachten.



Diese Seite ist noch kein Klexikon-Artikel, sondern ein Entwurf. Hilf doch mit, ihn zu verbessern und zu erweitern. Mehr dazu erklärt die Seite Wie ein Artikel entsteht. Informationen über das Thema Teppich von Bayeux findest du in der Wikipedia auf Deutsch, im Digitalen Wörterbuch der Deutschen Sprache und in der Suchmaschine Blinde Kuh.