Klexikon.de ist immer für euch da. Bitte passt gut auf euch auf! Unser Partner-Projekt Ohrka.de hat für die Zeit zu Hause 150 kostenlose Hörabenteuer.

Tauben

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
typische Straßentaube in Europa

Die Taube ist ein Vogel, der in vielen Gegenen der Welt vorkommt, weil er sich seiner Umwelt gut anpassen kann. Es gibt über 300 Arten von Tauben, davon aber nur fünf in Mitteleuropa. In Großstädten kann sie zur Plage werden, weil sie dort häufig im Dreck leben muss und sich sehr schnell vermehren kann. Sie ernährt sich dort vor allem von Essensresten der Menschen. Durch Fütterungsverbote und Taubenschläge (Taubenhäuser) lässt sich der Bestand in den Städten aber kontrollieren.

Die Taube gilt als Symbol der Fruchtbarkeit. Sie wird deshalb gern auf Hochzeitsfeiern fliegen gelassen. Im Christentum steht die Taube für den Heiligen Geist. Schon in der Bibel wird von Tauben berichtet: Als Jesus getauft wurde, so heißt es, sah er den Himmel sich teilen und als Tauben auf sich herabsteigen. Nach der Sintflut zeigte eine Taube der Arche Noah, dass es wieder Land gab. Wenn heute für Frieden demonstriert wird, wird die Taube sehr oft auf Flaggen gezeigt, die sie darstellen. Die Taube ist daher sehr starkes Symbole für die Hoffnung.

Die Taube wurde vom Menschen domestiziert, das heißt an die menschliche Umgebung gewöhnt. In manchen Gegenden gibt es Taubenzuchtvereine. Um die Leistung der Vögel zu testen, müssen sie oft weite Strecken fliegen und ihre Orientierung beweisen. Früher bekamen Tauben kleine Nachrichten am Bein befestigt, um schnell wichtige Meldungen senden zu können. Die Taube war schneller als alle anderen Nachrichtenüberbringer.