Achtung: Die Wikipedia ist heute abgeschaltet. Als Demonstration für ein freies Internet. Wir von Klexikon.de finden’s gut. Aber wir bleiben angeschaltet. Als größtes freies Lexikon für Kinder setzen wir uns lieber mit unseren über 2500 Artikeln für freies Wissen ein.

Tattoo

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Version vom 29. Dezember 2018, 01:00 Uhr von Ziko van Dijk (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eine Frau mit Tattoos
Dies hier sind mehrere Fotos von ein und demselben Arm. So kann man das gesamte Tattoo sehen.

Ein Tattoo, sprich tättuh, oder eine Tätowierung, ist ein Zeichen oder eine Zeichnung auf der Haut. Die Farbe für ein Tattoo wird mit Hilfe von Nadeln unter die Haut gebracht, so bleibt das Tattoo beständig und kann nicht abgewaschen werden. Es tut aber auch weh, wenn man sich ein Tattoo stechen lässt.

Solche Zeichen oder Zeichnungen kannte man schon in der Steinzeit. Die Leute tätowierten ihren Körper, um schöner auszusehen oder um etwas zu zeigen. Wer ein bestimmtes Tattoo hat, gehört zum Beispiel zu einer bestimmten Gruppe.

In Europa dachte man lange Zeit schlecht über Tattoos. Es hieß, dass vor allem Seeleute und Leute im Gefängnis so etwas tragen. Heute haben viele Menschen Tattoos, diese gehören inzwischen zur Mode. Andere Menschen finden Tätowierungen auch weiterhin nicht gut.

Auch Tiere werden tätowiert. So kann man seinem Hund eine Nummer ins Ohr tätowieren lassen. Die Nummer wird registriert, und wenn der Hund wegläuft oder gestohlen wird, kann man mit der Nummer den Besitzer herausfinden.

Kann man ein Tattoo wieder loswerden?

Manche Menschen bedauern es, dass sie eine Tätowierung auf der Haut haben. Sie werden deswegen schlecht angesehen, oder sie gehören nicht mehr zu der Gruppe, für die das Tattoo steht. Bei manchen Leuten sieht das tätowierte Bild nicht mehr gut aus, etwa wenn die Haut faltig geworden ist. Es ist aber nicht leicht, ein Tattoo wieder loszuwerden.

Fachleute können ein Tattoo langsam verschwinden lassen. Dazu nutzen sie einen Laser. Damit wird der Farbstoff unter der Haut in sehr kleine Teilchen aufgebrochen. Diese kleinen Teilchen verschwinden im Blut. Wenn man dies nicht richtig macht, kann es eine Wunde oder Narben geben.



Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Bildern und gut für Referate in der Schule.

Grundwissen kindgerecht und alles leicht verständlich. Mehr Wissenswertes über „Tattoo“ bei der Blinden Kuh.