Willkommen auf Klexikon.de - dem großen Lexikon für Kinder. Mit MyKlexikon.de starten wir jetzt auch auf Englisch.

Tansania: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Textersetzung - „Einwohner“ durch „Einwohner“)
(18 dazwischenliegende Versionen von 4 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
[[File:Serengeti National Park, Tanzania - panoramio (1).jpg|mini|Die Serengeti ist eine [[Savanne]] in Tansania und in [[Kenia]]. Sie ist ein berühmter [[Nationalpark]].]]
+
{{Infobox_Tansania}}
 +
[[Datei:Serengeti National Park, Tanzania - panoramio (1).jpg|mini|Die Serengeti ist eine [[Savanne]] in Tansania und in [[Kenia]]. Sie ist ein berühmter [[Nationalpark]].]]
 
[[Datei:Mount Kilimanjaro.jpg|mini|Der Kilimandscharo ist ein eisbedeckter [[Vulkan]], der fast 6000 Meter hoch ist. Immer wieder besteigen ihn Menschen mit einem Führer. Dazu muss man aber gut trainiert sein.]]
 
[[Datei:Mount Kilimanjaro.jpg|mini|Der Kilimandscharo ist ein eisbedeckter [[Vulkan]], der fast 6000 Meter hoch ist. Immer wieder besteigen ihn Menschen mit einem Führer. Dazu muss man aber gut trainiert sein.]]
Tansania ist ein Land im [[Osten]] [[Afrika]]s. Es liegt am [[Indischer Ozean|Indischen Ozean]]. Weiter im Landesinneren wird es ziemlich [[Gebirge|gebirgig]]. In dem Land befindet sich der höchste Berg Afrikas, der Kibo. Er ist einer von drei Gipfeln des [[Kilimandscharo]], eines riesigen [[Vulkan]]s.  
+
Tansania ist ein Land im [[Osten]] [[Afrika]]s. Es liegt am [[Indischer Ozean|Indischen Ozean]]. Es ist fast dreimal so groß wie [[Deutschland]], Deutschland hat aber etwa um die Hälfte mehr [[Einwohner]] als Tansania. Die [[Hauptstadt]] ist Dodoma im Landesinnern. Die [[Regierung]] arbeitet jedoch in Daressalam, der größten [[Stadt]] des Landes, die am Meer liegt.
  
Auch einige große [[See]]n Ostafrikas liegen ganz oder zum Teil in Tansania, zum Beispiel der Viktoriasee. Er ist der drittgrößte See der Welt. Sein [[Wasser]] fließt in den [[Nil]].
+
An der [[Küste]] liegt ein breiter Streifen mit [[Tropen|tropischem]] [[Klima]] und den entsprechenden [[Pflanze]]n. Weiter im Landesinneren gibt es eine Hochebene mit [[Savanne]] und es wird ziemlich [[Gebirge|gebirgig]]. In dem Land befindet sich der höchste Berg Afrikas, der Kibo. Er ist einer von drei Gipfeln des [[Kilimandscharo]], eines riesigen [[Vulkan]]s. Im Landesinnern ist es nicht besonders heiß.  
  
== Was ist früher in Tansania passiert? ==
+
Die drei größten [[See]]n Afrikas liegen ganz oder zum Teil in Tansania: Im [[Norden]] liegt der Viktoriasee. Er ist der drittgrößte See der Welt. Sein [[Wasser]] fließt in den [[Nil]]. Im [[Westen]] liegt der Tanganjikasee und im [[Süden]] der Malawisee.  
Schon vor zwei [[Million]]en Jahren haben Vormenschen dort gelebt, wo heute Tansania liegt. Die Gegend wurde schließlich von Bantu-Völkern besiedelt. Der [[Küste]] entlang fuhren [[Arabien|Araber]] und [[Portugal|Portugiesen]] mit ihren Schiffen.  
+
  
Um das Jahr 1890 wurde die Gegend eine [[Kolonie]] von [[Deutschland]]. Mit Gewalt wurden Aufstände der Afrikaner unterdrückt. Im Jahr 1919 übernahm [[Großbritannien]] die Kolonie. Schließlich wurde sie unabhängig, als [[Republik]] Tanganjika. Ein paar Jahre später vereinte sich das Land mit einem Nachbarland, Sansibar. Seit dem Jahr 1964 gibt es also die Vereinigte Republik Tansania.  
+
==Wie leben die Menschen?==
 +
Vor allem verdient das Land an seinen [[Rohstoff|Bodenschätzen]]: Man baut vor allem [[Gold]] und [[Diamant]]en ab. aber auch [[Gold]] und [[Diamant]]en aus einer der zahlreichen Minen. Dazu kommt das Erdgas vor der Küste.
 +
 
 +
Einen Teil des Geldes verdient das Land mit dem [[Tourismus]]. Die Urlauber besuchen gern die [[Strand|Strände]] oder machen eine [[Safari]] zu den wilden Tieren, wie [[Elefanten]] und [[Löwe]]n. Die leben in den zahlreichen [[Nationalpark]]s, von denen die Savanne der Serengeti der bekannteste ist. Das [[Wort]] [[Safari]] ist Swahili und bedeutet Reise.  
 +
 
 +
Mehr als drei von vier Menschen arbeiten in der [[Landwirtschaft]]. Meist essen sie ihre Produkte selber, das sind [[Mais]], [[Hirse]], [[Kartoffel|Süßkartoffeln]], die [[Wurzel]]n [[Maniok]] und [[Yams]] sowie Hülsenfrüchte wie [[Bohne]]n. [[Import und Export|Ins Ausland verkaufen]] sie Cashewnüsse, [[Kaffee]] und [[Baumwolle]].
 +
 
 +
Nur etwa jeder vierte [[Einwohner]] hat [[Elektrizität]] im [[Haus]]. Wenn es wenig regnet, bricht oft das Stromnetz zusammen, weil es keine [[Wasserkraft]] gibt. Vor der Küste wurde viel Erdgas gefunden, damit soll in Zukunft elektrischer [[Strom]] erzeugt werden.
 +
 
 +
Die [[Schule]] sollte eigentlich kostenlos sein. Die [[Kind]]er müssen aber trotzdem ihre Schuluniform, oft aber auch Tische und Stühle sowie [[Buch|Bücher]], Hefte und Kreide bezahlen. Deshalb gehen viele Kinder nicht zur Schule, vor allem auf dem Land. Nur etwa sieben von zehn Erwachsenen können deshalb [[lesen]] und schreiben. In den meisten Gebieten gibt es die [[Krankheit]] [[Malaria]]. Sie ist der häufigste Grund für den [[Tod]] von Kindern.
 +
 
 +
Tansania gehört zu den ärmsten Ländern der Welt. Die Bevölkerung wächst stark. Es gibt viel [[Korruption]], [[Politik]]er, Beamte und andere Menschen an wichtigen Stellen stecken also [[Geld]], das ihnen nicht zusteht, in die eigene Tasche. Auch sonst ist das Geld sehr einseitig unter dem Menschen verteilt.
 +
 
 +
== Was ist früher in Tansania passiert? ==
 +
Schon vor zwei [[Million]]en Jahren haben Vormenschen dort gelebt, wo heute Tansania liegt. Die Gegend wurde schließlich von Bantu-Völkern besiedelt. Der [[Küste]] entlang fuhren [[Arabien|Araber]] und [[Portugal|Portugiesen]] mit ihren [[Schiff]]en.  
  
In vielen Ländern Afrikas verwendet man immer noch die [[Sprache]] aus der Kolonialzeit, wie [[Englische Sprache|Englisch]] oder [[Französische Sprache|Französisch]]. Nicht so in Tansania: Dort ist Swahili mehr oder weniger die [[Amtssprache]]. Das ist eine afrikanische Sprache, die zu den Bantu-Sprachen gehört. Englisch ist aber immer noch wichtig, zum Beispiel bei manchen [[Gericht]]en.
+
Um das Jahr 1890 wurde die Gegend eine [[Kolonie]] von [[Deutschland]]. Mit [[Gewalt]] wurden Aufstände der Afrikaner unterdrückt. Im Jahr 1919 übernahm [[Großbritannien]] die Kolonie. Schließlich wurde sie unabhängig, als [[Republik]] Tanganjika. Ein paar Jahre später vereinte sich das Land mit einem Nachbarland, Sansibar. Seit dem Jahr 1964 gibt es also die Vereinigte Republik Tansania.  
  
[[Tourismus|Touristen]] besuchen gern die [[Strand|Strände]] Tansanias oder machen eine Safari zu den wilden Tieren, wie [[Elefant]]en und [[Löwe]]n. Das [[Wort]] Safari ist Swahili und bedeutet Reise. Vor allem verdient das Land an seinen Bodenschätzen: Man baut [[Gold]], [[Eisen]], Uran, [[Erdgas]] und vieles andere ab.
+
In vielen Ländern Afrikas verwendet man immer noch die [[Sprache]] aus der Kolonialzeit, wie [[Englisch]] oder [[Französische Sprache|Französisch]]. Nicht so in Tansania: Dort ist Swahili mehr oder weniger die [[Amtssprache]]. Das ist eine afrikanische Sprache, die zu den Bantu-Sprachen gehört. Englisch ist aber immer noch wichtig, zum Beispiel bei manchen [[Gericht]]en.
  
 
<gallery>
 
<gallery>
Zeile 18: Zeile 32:
 
Typical Scene in the Serengeti, Tanzania - panoramio (2).jpg|[[Zebra]]s im Serengeti-Nationalpark
 
Typical Scene in the Serengeti, Tanzania - panoramio (2).jpg|[[Zebra]]s im Serengeti-Nationalpark
 
Slave Memorial (33917931664).jpg|Ein [[Denkmal]] für unterdrückte [[Sklave]]n auf der Insel Sansibar
 
Slave Memorial (33917931664).jpg|Ein [[Denkmal]] für unterdrückte [[Sklave]]n auf der Insel Sansibar
Traditional road in north Zanzibar.jpg|Palmen an einer Straße auf der Insel Sansibar
+
[[Tradition]]al road in north Zanzibar.jpg|[[Palme]]n an einer [[Straße]] auf der Insel Sansibar
Tanzania on the globe (Africa centered).svg|Tansania liegt an der Ostküste Afrikas
+
 
</gallery>
 
</gallery>
  
{{Mehr}}
+
{{Artikel}}
[[Kategorie:Klexikon-Artikel]]
+
 
[[Kategorie:Erdkunde]]
 
[[Kategorie:Erdkunde]]
 +
[[Kategorie:Artikel mit geprüfter Infobox]]

Version vom 27. August 2019, 13:57 Uhr

Klexikon K.png Tansania  
Flag of Tanzania.svg
Flagge
Hauptstadt Dodoma
Amtssprache Englisch, Swahili
Staatsoberhaupt Präsident John Magufuli
Einwohnerzahl etwa 49 Millionen
Fläche etwa 947.000 Quadratkilometer
Tanzania on the globe (Africa centered).svg
Wo das Land in Afrika liegt
Übersicht: Alle Staaten der Erde
Die Serengeti ist eine Savanne in Tansania und in Kenia. Sie ist ein berühmter Nationalpark.
Der Kilimandscharo ist ein eisbedeckter Vulkan, der fast 6000 Meter hoch ist. Immer wieder besteigen ihn Menschen mit einem Führer. Dazu muss man aber gut trainiert sein.

Tansania ist ein Land im Osten Afrikas. Es liegt am Indischen Ozean. Es ist fast dreimal so groß wie Deutschland, Deutschland hat aber etwa um die Hälfte mehr Einwohner als Tansania. Die Hauptstadt ist Dodoma im Landesinnern. Die Regierung arbeitet jedoch in Daressalam, der größten Stadt des Landes, die am Meer liegt.

An der Küste liegt ein breiter Streifen mit tropischem Klima und den entsprechenden Pflanzen. Weiter im Landesinneren gibt es eine Hochebene mit Savanne und es wird ziemlich gebirgig. In dem Land befindet sich der höchste Berg Afrikas, der Kibo. Er ist einer von drei Gipfeln des Kilimandscharo, eines riesigen Vulkans. Im Landesinnern ist es nicht besonders heiß.

Die drei größten Seen Afrikas liegen ganz oder zum Teil in Tansania: Im Norden liegt der Viktoriasee. Er ist der drittgrößte See der Welt. Sein Wasser fließt in den Nil. Im Westen liegt der Tanganjikasee und im Süden der Malawisee.

Wie leben die Menschen?

Vor allem verdient das Land an seinen Bodenschätzen: Man baut vor allem Gold und Diamanten ab. aber auch Gold und Diamanten aus einer der zahlreichen Minen. Dazu kommt das Erdgas vor der Küste.

Einen Teil des Geldes verdient das Land mit dem Tourismus. Die Urlauber besuchen gern die Strände oder machen eine Safari zu den wilden Tieren, wie Elefanten und Löwen. Die leben in den zahlreichen Nationalparks, von denen die Savanne der Serengeti der bekannteste ist. Das Wort Safari ist Swahili und bedeutet Reise.

Mehr als drei von vier Menschen arbeiten in der Landwirtschaft. Meist essen sie ihre Produkte selber, das sind Mais, Hirse, Süßkartoffeln, die Wurzeln Maniok und Yams sowie Hülsenfrüchte wie Bohnen. Ins Ausland verkaufen sie Cashewnüsse, Kaffee und Baumwolle.

Nur etwa jeder vierte Einwohner hat Elektrizität im Haus. Wenn es wenig regnet, bricht oft das Stromnetz zusammen, weil es keine Wasserkraft gibt. Vor der Küste wurde viel Erdgas gefunden, damit soll in Zukunft elektrischer Strom erzeugt werden.

Die Schule sollte eigentlich kostenlos sein. Die Kinder müssen aber trotzdem ihre Schuluniform, oft aber auch Tische und Stühle sowie Bücher, Hefte und Kreide bezahlen. Deshalb gehen viele Kinder nicht zur Schule, vor allem auf dem Land. Nur etwa sieben von zehn Erwachsenen können deshalb lesen und schreiben. In den meisten Gebieten gibt es die Krankheit Malaria. Sie ist der häufigste Grund für den Tod von Kindern.

Tansania gehört zu den ärmsten Ländern der Welt. Die Bevölkerung wächst stark. Es gibt viel Korruption, Politiker, Beamte und andere Menschen an wichtigen Stellen stecken also Geld, das ihnen nicht zusteht, in die eigene Tasche. Auch sonst ist das Geld sehr einseitig unter dem Menschen verteilt.

Was ist früher in Tansania passiert?

Schon vor zwei Millionen Jahren haben Vormenschen dort gelebt, wo heute Tansania liegt. Die Gegend wurde schließlich von Bantu-Völkern besiedelt. Der Küste entlang fuhren Araber und Portugiesen mit ihren Schiffen.

Um das Jahr 1890 wurde die Gegend eine Kolonie von Deutschland. Mit Gewalt wurden Aufstände der Afrikaner unterdrückt. Im Jahr 1919 übernahm Großbritannien die Kolonie. Schließlich wurde sie unabhängig, als Republik Tanganjika. Ein paar Jahre später vereinte sich das Land mit einem Nachbarland, Sansibar. Seit dem Jahr 1964 gibt es also die Vereinigte Republik Tansania.

In vielen Ländern Afrikas verwendet man immer noch die Sprache aus der Kolonialzeit, wie Englisch oder Französisch. Nicht so in Tansania: Dort ist Swahili mehr oder weniger die Amtssprache. Das ist eine afrikanische Sprache, die zu den Bantu-Sprachen gehört. Englisch ist aber immer noch wichtig, zum Beispiel bei manchen Gerichten.



Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition in der Einleitung, vielen Bildern und Karten.

Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule. Mehr Wissenswertes über „Tansania“ hat die Suchmaschine Blinde Kuh.