Am Sonntag ist Pfingsten.
Noch einfacher erklärt ist dieses Fest hier im MiniKlexikon.

Straßburg: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Textersetzung - „Fachwerk“ durch „Fachwerk“)
K (Textersetzung - „Länder“ durch „Länder“)
 
Zeile 5: Zeile 5:
 
Die [[Kultur]] in Straßburg ist eher deutsch als französisch. Das sieht man beispielsweise an den alten [[Fachwerk]]häusern, der deftigen regionalen [[Küche]] oder der [[Sprache]] der Leute. [[Tradition]]ell sprechen die [[Mensch]]en im Elsass [[Deutsch]], genauer gesagt einen deutschen [[Dialekt]], der „Elsässisch“ heißt. Viele Straßennamen sind deshalb auf [[Französisch]] und Elsässisch beschriftet. Straßburg lag früher im [[Heiliges Römisches Reich|Heiligen Römischen Reich]], bevor sich Frankreich im [[Osten]] bis an den Rhein ausdehnte. Im 19. [[Jahrhundert]] gehörte es eine Zeitlang zum [[Deutsches Kaiserreich|Deutschen Kaiserreich]]. Seit dem Ende des [[Erster Weltkrieg|Ersten Weltkriegs]] ist es aber wieder ein Teil von Frankreich.  
 
Die [[Kultur]] in Straßburg ist eher deutsch als französisch. Das sieht man beispielsweise an den alten [[Fachwerk]]häusern, der deftigen regionalen [[Küche]] oder der [[Sprache]] der Leute. [[Tradition]]ell sprechen die [[Mensch]]en im Elsass [[Deutsch]], genauer gesagt einen deutschen [[Dialekt]], der „Elsässisch“ heißt. Viele Straßennamen sind deshalb auf [[Französisch]] und Elsässisch beschriftet. Straßburg lag früher im [[Heiliges Römisches Reich|Heiligen Römischen Reich]], bevor sich Frankreich im [[Osten]] bis an den Rhein ausdehnte. Im 19. [[Jahrhundert]] gehörte es eine Zeitlang zum [[Deutsches Kaiserreich|Deutschen Kaiserreich]]. Seit dem Ende des [[Erster Weltkrieg|Ersten Weltkriegs]] ist es aber wieder ein Teil von Frankreich.  
  
In Straßburg stehen viele alte Gebäude. Das Straßburger [[Kirche|Münster]] im [[Gotik|gotischen]] Baustil brauchte mehrere hundert [[Jahr]]e, bis es fertig war. Am Ende konnte nur einer der beiden [[Turm|Türme]] gebaut werden. Im [[Mittelalter]] zählte es dennoch zu den größten Gebäuden der Welt. Am Rand der [[Altstadt]] befinden sich noch immer Teile der alten [[Stadtmauer]] aus dem Mittelalter. Früher galt sie der Verteidigung Straßburgs, heute dient sie als [[Brücke]] über den Ill. In Straßburg befindet sich der Hauptsitz des [[Europarat]]s sowie des [[Europäisches Parlament|Europäischen Parlaments]]. Beide liegen in einem moderneren Stadtteil, jenseits der [[Altstadt]]. Dort treffen sich die [[Politiker]] aus bis zu 47 europäischen Ländern und diskutieren über wichtige Themen.   
+
In Straßburg stehen viele alte Gebäude. Das Straßburger [[Kirche|Münster]] im [[Gotik|gotischen]] Baustil brauchte mehrere hundert [[Jahr]]e, bis es fertig war. Am Ende konnte nur einer der beiden [[Turm|Türme]] gebaut werden. Im [[Mittelalter]] zählte es dennoch zu den größten Gebäuden der Welt. Am Rand der [[Altstadt]] befinden sich noch immer Teile der alten [[Stadtmauer]] aus dem Mittelalter. Früher galt sie der Verteidigung Straßburgs, heute dient sie als [[Brücke]] über den Ill. In Straßburg befindet sich der Hauptsitz des [[Europarat]]s sowie des [[Europäisches Parlament|Europäischen Parlaments]]. Beide liegen in einem moderneren Stadtteil, jenseits der [[Altstadt]]. Dort treffen sich die [[Politiker]] aus bis zu 47 europäischen [[Länder]]n und diskutieren über wichtige Themen.   
  
 
Viele bedeutende Personen kommen aus Straßburg oder haben dort lange Zeit gelebt. Das sind unter anderem [[Albert Schweitzer]], Madame Tussaud, [[Johannes Gutenberg]] und der [[Fußball]]trainer Arsène Wenger.  
 
Viele bedeutende Personen kommen aus Straßburg oder haben dort lange Zeit gelebt. Das sind unter anderem [[Albert Schweitzer]], Madame Tussaud, [[Johannes Gutenberg]] und der [[Fußball]]trainer Arsène Wenger.  

Aktuelle Version vom 31. März 2021, 00:45 Uhr

Das Münster ist ein Wahrzeichen von Straßburg.
Das Gebäude des Europarats

Straßburg ist eine Stadt im Elsass. Das ist eine Region im Nordosten von Frankreich. Auf Französisch nennt man die Stadt Strasbourg, sprich: S-trasbuur. Sie hat ungefähr 280.000 Einwohner, mit Umland sind es mehr als 600.000. Durch Straßburg fließt ein kleiner Fluss, der sich Ill nennt. Die östliche Stadtgrenze bildet der Rhein. Am anderen Ufer des Rheins liegt Deutschland.

Die Kultur in Straßburg ist eher deutsch als französisch. Das sieht man beispielsweise an den alten Fachwerkhäusern, der deftigen regionalen Küche oder der Sprache der Leute. Traditionell sprechen die Menschen im Elsass Deutsch, genauer gesagt einen deutschen Dialekt, der „Elsässisch“ heißt. Viele Straßennamen sind deshalb auf Französisch und Elsässisch beschriftet. Straßburg lag früher im Heiligen Römischen Reich, bevor sich Frankreich im Osten bis an den Rhein ausdehnte. Im 19. Jahrhundert gehörte es eine Zeitlang zum Deutschen Kaiserreich. Seit dem Ende des Ersten Weltkriegs ist es aber wieder ein Teil von Frankreich.

In Straßburg stehen viele alte Gebäude. Das Straßburger Münster im gotischen Baustil brauchte mehrere hundert Jahre, bis es fertig war. Am Ende konnte nur einer der beiden Türme gebaut werden. Im Mittelalter zählte es dennoch zu den größten Gebäuden der Welt. Am Rand der Altstadt befinden sich noch immer Teile der alten Stadtmauer aus dem Mittelalter. Früher galt sie der Verteidigung Straßburgs, heute dient sie als Brücke über den Ill. In Straßburg befindet sich der Hauptsitz des Europarats sowie des Europäischen Parlaments. Beide liegen in einem moderneren Stadtteil, jenseits der Altstadt. Dort treffen sich die Politiker aus bis zu 47 europäischen Ländern und diskutieren über wichtige Themen.

Viele bedeutende Personen kommen aus Straßburg oder haben dort lange Zeit gelebt. Das sind unter anderem Albert Schweitzer, Madame Tussaud, Johannes Gutenberg und der Fußballtrainer Arsène Wenger.



Zu „Straßburg“ gibt es auch weitere Such-Ergebnisse von Blinde Kuh und Frag Finn.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition, vielen Bildern und Karten in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule.