Sibirischer Tiger: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
(weiter verlinkt)
(Bild hinzugefuegt)
Zeile 1: Zeile 1:
 +
[[File:Sibirischer Tiger (Amur-Tiger).jpg|mini|Sibirischer Tiger in einem Tierpark in Ostrussland]]
 
Der Sibirische Tiger ist ein [[Säugetier]] und gehört zur Familie der [[Katze|Katzen]]. Er ist ein großes, schnelles und starkes Raubtier und die größte gestreifte Katze der Welt. Sibirische Tiger werden normalerweise 15 bis 20 Jahre alt. Die Männchen können über zwei [[Meter]] lang werden und wiegen zwischen 180 und 306 [[Gramm|Kilogramm]], Weibchen zwischen 100 und 167 Kilogramm. Das Fell des Sibirischen Tigers ist rötlich und sein Bauch ist weiß. Die Streifen sind schwarz oder braun. Der Sibirische Tiger ist meist deutlich heller als die südlichen Unterarten des [[Tiger]]s in [[Indien]] und Südost-[[Asien]].
 
Der Sibirische Tiger ist ein [[Säugetier]] und gehört zur Familie der [[Katze|Katzen]]. Er ist ein großes, schnelles und starkes Raubtier und die größte gestreifte Katze der Welt. Sibirische Tiger werden normalerweise 15 bis 20 Jahre alt. Die Männchen können über zwei [[Meter]] lang werden und wiegen zwischen 180 und 306 [[Gramm|Kilogramm]], Weibchen zwischen 100 und 167 Kilogramm. Das Fell des Sibirischen Tigers ist rötlich und sein Bauch ist weiß. Die Streifen sind schwarz oder braun. Der Sibirische Tiger ist meist deutlich heller als die südlichen Unterarten des [[Tiger]]s in [[Indien]] und Südost-[[Asien]].
  

Version vom 22. September 2017, 01:17 Uhr

Sibirischer Tiger in einem Tierpark in Ostrussland

Der Sibirische Tiger ist ein Säugetier und gehört zur Familie der Katzen. Er ist ein großes, schnelles und starkes Raubtier und die größte gestreifte Katze der Welt. Sibirische Tiger werden normalerweise 15 bis 20 Jahre alt. Die Männchen können über zwei Meter lang werden und wiegen zwischen 180 und 306 Kilogramm, Weibchen zwischen 100 und 167 Kilogramm. Das Fell des Sibirischen Tigers ist rötlich und sein Bauch ist weiß. Die Streifen sind schwarz oder braun. Der Sibirische Tiger ist meist deutlich heller als die südlichen Unterarten des Tigers in Indien und Südost-Asien.

Derzeit gibt es nur noch 500 Sibirische Tiger auf der Welt.

Wo leben Sibirische Tiger?

Sibirische Tiger leben in kalten Regionen. Sie mögen Wälder mit dichtem Unterholz, um sich besser anschleichen und verstecken zu können. Sie leben im Fernen Osten Russlands und in den angrenzenden Gebieten Nordkoreas und Chinas. Obwohl sie Katzen sind, lieben Sibirische Tiger das Wasser. Sie können ausgezeichnet schwimmen.

Wie leben Sibirische Tiger?

Sibirische Tiger markieren ihren Lebensraum durch Kratzspuren. Sie leben üblicherweise allein und treffen sich nur zur Paarungszeit. Weil sie Raubtiere sind, fressen sie pro Tag bis zu 10 Kilogramm Fleisch. Sie brauchen so viel Nahrung, damit sie im kalten Winter Sibiriens, ihrer Heimat, bei Kräften bleiben.

Sibirische Tiger verbringen viel Zeit mit der Jagd. Auf ihrem Speiseplan stehen Hirsche, Rehe, Elche, Luchse und Wildschweine. Mit ihrem kräftigen Körper können sie auch schwere Beute über weite Strecken tragen.