Schleuse: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Textersetzung - „Kategorie:Klexikon-Artikel“ durch „{{Mehr}} Kategorie:Klexikon-Artikel“)
K
(15 dazwischenliegende Versionen von 5 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
[[Datei:Schleuse Neckarzimmern.jpg|mini|In dieser Schleuse wartet ein Schiff darauf, dass das Wasser in der Schleusenkammer so hoch steht wie dort, wo es hinfahren will.]]
+
[[Datei:Schleuse Neckarzimmern.jpg|mini|In dieser Schleuse wartet ein [[Schiff]] darauf, dass das [[Wasser]] in der Schleusenkammer so hoch steht wie dort, wo es hinfahren will.]]
Eine Schleuse ist dazu da, damit Schiffe oder Boote auf einer Wasserstraße fahren können. Eine Wasserstraße ist normalerweise ein Fluss oder ein Kanal. Manchmal steht in den Abschnitten einer Wasserstraße das Wasser unterschiedlich hoch. Eine Schleuse hebt das Wasser in ihr an oder umgekehrt, und mit ihr das Schiff, das sich in der Schleuse befindet.
+
Eine Schleuse ermöglicht es, dass [[Schiff]]e oder Boote auf einer Wasserstraße fahren können. Eine Wasserstraße ist in diesem Fall ein [[Fluss]] oder ein [[Kanal]]. Manchmal fällt eine Wasserstraße ziemlich steil ab. Es kann sogar einen [[Wasserfall]] geben, so dass kein Schiff die Stelle überwinden könnte. In der Schleuse überwindet das Schiff diesen Höhenunterschied.
  
In einem Fluss wie dem [[Rhein]] kommt es vor, dass es an einer Stelle sehr steil ist. Dadurch wird das Wasserbecken sehr flach, oder es bildet sich ein Wasserfall. Ein Schiff könnte hier nicht fahren. Darum baut man an solchen Stellen Schleusen.
+
Die Schleuse hat zwei Tore, jeweils eines an jeder Seite. Dazwischen befindet sich die Schleusenkammer. Eines von beiden Toren ist immer geschlossen. Angenommen, ein Schiff kommt von der unteren Seite zur Schleuse. Es will hoch auf die andere Seite, wo das Wasser höher steht.
 +
Zunächst öffnet man das untere Tor, so dass das Schiff in die Schleuse hineinfahren kann. Dann schließt man das Tor. Jetzt wird oben ein Schieber geöffnet, damit [[Wasser]] in die Schleuse strömen kann. Damit steigt der Wasserspiegel in der Schleuse, und mit dem Wasser kommt auch das Schiff nach oben. Wenn das Wasser in der Schleuse genauso hoch steht wie auf der oberen Seite der Wasserstraße, öffnet man das obere Tor. Das Schiff kann weiterfahren.  
  
Mit einer Schleuse kann man Höhenunterschiede von bis zu 25 Metern überwinden. Reicht das nicht aus, baut man mehrere Schleusen hintereinander. Sind die Unterschiede noch zu groß, gibt es noch eine Möglichkeit: Ein Schiffshebewerk hebt nur das Schiff hoch, oder ein Becken mit Wasser. Das kostet zwar mehr Energie, verbraucht aber weniger Wasser. Ein Schiff darf aber nicht zu schwer für ein Hebewerk sein.
+
Bei der umgekehrten Fahrt fährt das Schiff von oben her in die Schleusenkammer. Das Tor wird geschlossen und Wasser wird abgelassen. Dadurch sinkt auch das Schiff hinunter. Dann wird das untere Tor geöffnet und das Schiff kann die Schleusenkammer verlassen.
  
== Wie funktioniert eine Schleuse genau? ==
+
Mit einer Schleuse kann man ein Schiff bis zu 25 [[Meter]] höher bringen. Reicht das nicht aus, baut man mehrere Schleusen hintereinander. Sind die Unterschiede noch zu groß, gibt es noch eine Möglichkeit: Ein Schiffshebewerk hebt nur das Schiff hoch, oder ein Becken mit Wasser. Das braucht zwar mehr [[Energie]], verbraucht aber weniger Wasser. Manche Schiffe sind allerdings zu schwer für ein Hebewerk.
Die Schleuse hat zwei Tore, jeweils eines an jeder Seite. Eines von beiden Toren ist immer geschlossen. Angenommen, ein Schiff kommt von derjenigen Seite zur Schleuse, wo das Wasser des Flusses niedrig steht. Es will hoch auf die andere Seite, wo das Wasser höher steht.
 
  
Zunächst öffnet man eines der Toren, so dass das Schiff in die Schleuse hineinfahren kann. Dann schließt man das Tor. Jetzt pumpt man Wasser in die Schleuse. Damit steigt der Wasserspiegel in der Schleuse, und mit dem Wasser kommt auch das Schiff nach oben. Wenn in der Schleuse das Wasser genauso hoch steht wie auf der hohen Seite, macht man das Tor auf. Das Schiff kann weiterfahren.
+
==Was für Schleusen gibt es noch?==
 +
[[File:Gasschleuse Heldsberg.JPG|mini|Diese Luftschleuse verhindert, dass [[Soldat]]en [[Chemie|chemische]] Kampfstoffe mit in den Bunker bringen.]]
  
{{Mehr}}
+
Eine Schleuse ist eine besondere Kammer. Man betritt sie auf der einen Seite, etwas verändert sich und man verlässt sie auf der anderen Seite. Deshalb gibt es nicht nur Schiffsschleusen, sondern noch viele andere Arten. Hier die beiden bekanntesten:
[[Kategorie:Klexikon-Artikel]]
+
 
 +
Die Sperrschleuse hat ebenfalls mit Wasser und Schiffen zu tun. Das Wasser liegt dort aber nicht in jedem Fall höher als auf der anderen Seite. Sperrschleusen stehen dort, wo es [[Ebbe und Flut]] gibt. Sie können einen [[Hafen]] schützen und dort dafür sorgen, dass der Wasserstand immer gleich bleibt. Oder sie schützen einen tief liegenden Fluss und lassen die Schiffe nur bei Ebbe ein- und ausfahren.
 +
 
 +
Die Luftschleuse arbeitet wie eine Schiffsschleuse, aber nicht mit Wasser, sondern eben mit [[Luft]]. Man betritt sie und schließt beide Türen. Dann kann man frische Luft hinein pumpen und wenn nötig die [[Kleidung|Kleider]] wechseln. So bringt zum Beispiel [[Soldat]]en keine [[Chemie|chemischen]] Kampfstoffe mit in einen Bunker.
 +
 
 +
Ähnlich funktioniert eine Schleuse vor einem [[Operation]]ssaal. Die Türen müssen dort nicht unbedingt geschlossen sein. Aber wer hinein geht, muss seine Kleider wechseln und sich eine Haube über die [[Haar]]e ziehen, damit keine Krankheitserreger in den Operationssaal gelangen.
 +
 
 +
Ähnlich ist es auch in chemischen oder [[Biologie|biologischen]] Laboren. Wer hinein will, muss sich eine Schutzkleidung überziehen. Verlassen darf man das Labor nur durch die Schleuse. Dort muss man die Schutzkleider in einen besonderen Behälter stecken und sich vielleicht sogar duschen. Hier geht es darum, dass keine [[gift]]igen [[Stoff (Chemie)|Stoffe]], [[Virus|Viren]], [[Bakterien]] oder andere gefährliche Dinge in die [[Umwelt]] gelangen.
 +
 
 +
<gallery>
 +
Anderten lock locking time lapse animation Anderten Hannover Germany.webm|So schnell wie in diesem [[Video]] geht es bei einer Schleuse in Wirklichkeit nicht.
 +
Lower Brewers Lock.jpg|Das untere Tor einer langen Schleuse für mehrere Schiffe
 +
Sluis Klein-Ternaaien 28-08-2018 14-56-25.jpg|Ein Frachtschiff in der Schleuse
 +
Sluisdiepenbeek 22-04-2009 11-57-30.JPG|Hier schließ sich gerade das untere Schleusentor.
 +
West Retford Lock - geograph.org.uk - 453849.jpg|Eine Schleuse für kleine Boote
 +
</gallery>
 +
{{Artikel|mini=ja}}
 
[[Kategorie:Wissenschaft und Technik]]
 
[[Kategorie:Wissenschaft und Technik]]

Version vom 25. Mai 2022, 14:43 Uhr

In dieser Schleuse wartet ein Schiff darauf, dass das Wasser in der Schleusenkammer so hoch steht wie dort, wo es hinfahren will.

Eine Schleuse ermöglicht es, dass Schiffe oder Boote auf einer Wasserstraße fahren können. Eine Wasserstraße ist in diesem Fall ein Fluss oder ein Kanal. Manchmal fällt eine Wasserstraße ziemlich steil ab. Es kann sogar einen Wasserfall geben, so dass kein Schiff die Stelle überwinden könnte. In der Schleuse überwindet das Schiff diesen Höhenunterschied.

Die Schleuse hat zwei Tore, jeweils eines an jeder Seite. Dazwischen befindet sich die Schleusenkammer. Eines von beiden Toren ist immer geschlossen. Angenommen, ein Schiff kommt von der unteren Seite zur Schleuse. Es will hoch auf die andere Seite, wo das Wasser höher steht. Zunächst öffnet man das untere Tor, so dass das Schiff in die Schleuse hineinfahren kann. Dann schließt man das Tor. Jetzt wird oben ein Schieber geöffnet, damit Wasser in die Schleuse strömen kann. Damit steigt der Wasserspiegel in der Schleuse, und mit dem Wasser kommt auch das Schiff nach oben. Wenn das Wasser in der Schleuse genauso hoch steht wie auf der oberen Seite der Wasserstraße, öffnet man das obere Tor. Das Schiff kann weiterfahren.

Bei der umgekehrten Fahrt fährt das Schiff von oben her in die Schleusenkammer. Das Tor wird geschlossen und Wasser wird abgelassen. Dadurch sinkt auch das Schiff hinunter. Dann wird das untere Tor geöffnet und das Schiff kann die Schleusenkammer verlassen.

Mit einer Schleuse kann man ein Schiff bis zu 25 Meter höher bringen. Reicht das nicht aus, baut man mehrere Schleusen hintereinander. Sind die Unterschiede noch zu groß, gibt es noch eine Möglichkeit: Ein Schiffshebewerk hebt nur das Schiff hoch, oder ein Becken mit Wasser. Das braucht zwar mehr Energie, verbraucht aber weniger Wasser. Manche Schiffe sind allerdings zu schwer für ein Hebewerk.

Was für Schleusen gibt es noch?

Diese Luftschleuse verhindert, dass Soldaten chemische Kampfstoffe mit in den Bunker bringen.

Eine Schleuse ist eine besondere Kammer. Man betritt sie auf der einen Seite, etwas verändert sich und man verlässt sie auf der anderen Seite. Deshalb gibt es nicht nur Schiffsschleusen, sondern noch viele andere Arten. Hier die beiden bekanntesten:

Die Sperrschleuse hat ebenfalls mit Wasser und Schiffen zu tun. Das Wasser liegt dort aber nicht in jedem Fall höher als auf der anderen Seite. Sperrschleusen stehen dort, wo es Ebbe und Flut gibt. Sie können einen Hafen schützen und dort dafür sorgen, dass der Wasserstand immer gleich bleibt. Oder sie schützen einen tief liegenden Fluss und lassen die Schiffe nur bei Ebbe ein- und ausfahren.

Die Luftschleuse arbeitet wie eine Schiffsschleuse, aber nicht mit Wasser, sondern eben mit Luft. Man betritt sie und schließt beide Türen. Dann kann man frische Luft hinein pumpen und wenn nötig die Kleider wechseln. So bringt zum Beispiel Soldaten keine chemischen Kampfstoffe mit in einen Bunker.

Ähnlich funktioniert eine Schleuse vor einem Operationssaal. Die Türen müssen dort nicht unbedingt geschlossen sein. Aber wer hinein geht, muss seine Kleider wechseln und sich eine Haube über die Haare ziehen, damit keine Krankheitserreger in den Operationssaal gelangen.

Ähnlich ist es auch in chemischen oder biologischen Laboren. Wer hinein will, muss sich eine Schutzkleidung überziehen. Verlassen darf man das Labor nur durch die Schleuse. Dort muss man die Schutzkleider in einen besonderen Behälter stecken und sich vielleicht sogar duschen. Hier geht es darum, dass keine giftigen Stoffe, Viren, Bakterien oder andere gefährliche Dinge in die Umwelt gelangen.




Zu „Schleuse“ gibt es auch einen Artikel für Lese-Anfänger auf MiniKlexikon.de und weitere Such-Ergebnisse von Blinde Kuh und Frag Finn.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition, vielen Bildern und Karten in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich. Gut für die Schule, also für Hausaufgaben und Referate etwa in der Grundschule.