Klexikon.de empfiehlt den neuen Podcast "Politik für Kinder" von Ohrka.de

Rheinland-Pfalz: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Textersetzung - „Chemie“ durch „Chemie“)
K (Textersetzung - „Touristen“ durch „Touristen“)
Zeile 5: Zeile 5:
 
Wie die meisten „Bindestrich-Länder“ ist auch Rheinland-Pfalz erst nach dem [[Zweiter Weltkrieg|Zweiten Weltkrieg]] entstanden, vorher war das Gebiet auf viele kleinere und größere Fürstentümer und Königreiche aufgeteilt. Das Rheinland gehörte zum Beispiel lange [[Zeit]] zu [[Preußen]], die Pfalz dagegen zu [[Bayern]]. Aber auch die Bischöfe in [[Mainz]] und Trier herrschten früher über große Gebiete. Wegen ihrer Nähe zu [[Frankreich]] war die Region in früheren [[Jahrhundert]]en Schauplatz vieler Kriege.
 
Wie die meisten „Bindestrich-Länder“ ist auch Rheinland-Pfalz erst nach dem [[Zweiter Weltkrieg|Zweiten Weltkrieg]] entstanden, vorher war das Gebiet auf viele kleinere und größere Fürstentümer und Königreiche aufgeteilt. Das Rheinland gehörte zum Beispiel lange [[Zeit]] zu [[Preußen]], die Pfalz dagegen zu [[Bayern]]. Aber auch die Bischöfe in [[Mainz]] und Trier herrschten früher über große Gebiete. Wegen ihrer Nähe zu [[Frankreich]] war die Region in früheren [[Jahrhundert]]en Schauplatz vieler Kriege.
  
Der [[Name]] sagt es schon: Das Land liegt am [[Rhein]], der es einmal von Süden nach Norden durchquert. Abseits der Talebene ist die [[Landschaft]] hauptsächlich von Mittel-[[Gebirge]]n geprägt, wie der [[Eifel]], dem Westerwald, dem Hunsrück oder dem Pfälzerwald. Fast die Hälfte der Landesfläche ist von [[Wald]] bedeckt, damit gehört Rheinland-Pfalz zu den waldreichsten Gegenden von Deutschland. Das Bundesland hat zudem besonders viele Burgen und Festungen, die heute viele [[Tourismus|Touristen]] aus aller Welt anziehen.  
+
Der [[Name]] sagt es schon: Das Land liegt am [[Rhein]], der es einmal von Süden nach Norden durchquert. Abseits der Talebene ist die [[Landschaft]] hauptsächlich von Mittel-[[Gebirge]]n geprägt, wie der [[Eifel]], dem Westerwald, dem Hunsrück oder dem Pfälzerwald. Fast die Hälfte der Landesfläche ist von [[Wald]] bedeckt, damit gehört Rheinland-Pfalz zu den waldreichsten Gegenden von Deutschland. Das Bundesland hat zudem besonders viele Burgen und Festungen, die heute viele [[Tourist]]en aus aller Welt anziehen.  
  
 
Bekannt ist Rheinland-Pfalz außerdem für seinen [[Wein]], der vor allem entlang der Flüsse Rhein und [[Mosel]] angebaut wird. In der Rheinebene gibt es aber auch eine Reihe großer Industriebetriebe, darunter der [[Chemie]]konzern BASF in Ludwigshafen. Bis vor wenigen Jahren wohnten in Rheinland-Pfalz auch viele [[Soldat]]en: Nicht nur die deutsche Bundeswehr, sondern auch die [[Armee]] der [[USA]] hatte hier viele Stützpunkte.  
 
Bekannt ist Rheinland-Pfalz außerdem für seinen [[Wein]], der vor allem entlang der Flüsse Rhein und [[Mosel]] angebaut wird. In der Rheinebene gibt es aber auch eine Reihe großer Industriebetriebe, darunter der [[Chemie]]konzern BASF in Ludwigshafen. Bis vor wenigen Jahren wohnten in Rheinland-Pfalz auch viele [[Soldat]]en: Nicht nur die deutsche Bundeswehr, sondern auch die [[Armee]] der [[USA]] hatte hier viele Stützpunkte.  

Version vom 16. Januar 2017, 14:33 Uhr

Burg Rheinstein – eine von unzähligen Burgen in Rheinland-Pfalz.
Die Stadt Trier wurde, wie Mainz, schon von den Römern gegründet. Die „Porta Nigra“, das Schwarze Tor, ist eines der wenigen Gebäude in Deutschland aus dieser Zeit.

Rheinland-Pfalz ist ein Bundesland im Südwesten von Deutschland. Hier wohnen etwa 4 Millionen Menschen, also nur wenig mehr als in Berlin. Landeshauptstadt ist Mainz, weitere größere Städte sind Ludwigshafen, Koblenz und Trier.

Wie die meisten „Bindestrich-Länder“ ist auch Rheinland-Pfalz erst nach dem Zweiten Weltkrieg entstanden, vorher war das Gebiet auf viele kleinere und größere Fürstentümer und Königreiche aufgeteilt. Das Rheinland gehörte zum Beispiel lange Zeit zu Preußen, die Pfalz dagegen zu Bayern. Aber auch die Bischöfe in Mainz und Trier herrschten früher über große Gebiete. Wegen ihrer Nähe zu Frankreich war die Region in früheren Jahrhunderten Schauplatz vieler Kriege.

Der Name sagt es schon: Das Land liegt am Rhein, der es einmal von Süden nach Norden durchquert. Abseits der Talebene ist die Landschaft hauptsächlich von Mittel-Gebirgen geprägt, wie der Eifel, dem Westerwald, dem Hunsrück oder dem Pfälzerwald. Fast die Hälfte der Landesfläche ist von Wald bedeckt, damit gehört Rheinland-Pfalz zu den waldreichsten Gegenden von Deutschland. Das Bundesland hat zudem besonders viele Burgen und Festungen, die heute viele Touristen aus aller Welt anziehen.

Bekannt ist Rheinland-Pfalz außerdem für seinen Wein, der vor allem entlang der Flüsse Rhein und Mosel angebaut wird. In der Rheinebene gibt es aber auch eine Reihe großer Industriebetriebe, darunter der Chemiekonzern BASF in Ludwigshafen. Bis vor wenigen Jahren wohnten in Rheinland-Pfalz auch viele Soldaten: Nicht nur die deutsche Bundeswehr, sondern auch die Armee der USA hatte hier viele Stützpunkte.

Vorlage:Mehr