Klexikon.de ist die Wikipedia für Kinder. Für Lese-Anfänger haben wir das MiniKlexikon.

Restaurant

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Restaurant in der amerikanischen Stadt Portland

Ein Restaurant ist ein Ort, an dem man gegen Bezahlung etwas essen kann. Das Wort kommt ursprünglich aus der französischen Sprache. Das Verb „se restaurer“ heißt „sich stärken“. Das Restaurant ist also ein Ort, an dem man etwas isst, um Energie zu tanken. Wie genau der Begriff entstanden ist, weiß man aber nicht. Es gibt darüber viele Geschichten, von denen jedoch keine bestätigt ist.

Restaurants gibt es schon seit dem Altertum. In der antiken Stadt Pompeji bei Neapel soll es etwa 160 Restaurants und Kneipen gegeben haben. Besonders war, dass die Restaurants nur von Männern besucht wurden. Die Köche waren meistens Sklaven.

Im Mittelalter gab es viele Restaurants entlang der Pilgerwege. Dort konnten sich die Reisenden verpflegen. Einen besonders großen Aufschwung hatte die Restaurant-Kultur jedoch im Frankreich des 18. Jahrhunderts. Darum sind heute viele Restaurant-Begriffe französisch.

Weil es manchmal schwierig ist, das richtige Restaurant auszusuchen, hat man sich viele Bewertungssysteme ausgedacht. Am bekanntesten ist die Bewertung mit Sternen. Wenn ein Restaurant einen Stern hat, hat es bereits eine gehobene Küche. Zwei Sterne sind noch besser. Ein Restaurant mit drei Sternen ist ein Luxus-Restaurant. Des Weiteren gibt es viele Internetseiten, in denen Gäste über ihren Besuch in einem Restaurant schreiben können.

Was für Restaurants gibt es?

Dieses kleine Café in Bamberg in Bayern ist ein Weltkulturerbe.

Es gibt viele verschiedene Arten von Restaurants. Ein allgemeines Wort ist Gaststätte. In einem Café zum Beispiel ging es früher vor allem darum, dass man Kaffee und vielleicht auch Kuchen bekam. Heute erhält man dort aber auch andere Speisen, so dass man nicht mehr genau sagen kann, was ein Restaurant und was ein Café ist.

In einem Schnellrestaurant muss es vor allem schnell gehen. Gekocht werden einfache Speisen wie Pizza, Bratwurst, Hamburger oder Pommes frites. Meistens bestellt man diese an einer Theke und holt sie dort auch selber ab. Die meisten Schnellrestaurants bieten auch an, dass man die Speisen mitnehmen kann. Das nennt man „Take Away“, sprich: Tejk äwej.

So etwas Ähnliches ist das Selbstbedienungsrestaurant oder Buffet, sprich: Büffee. Dort liegen verschiedene fertige Speisen auf einem Tisch bereit. Die Gäste können sich einfach etwas auf ihren Teller schöpfen und dann bezahlen. Buffets findet man auch oft an Anlässen wie Hochzeiten oder Beerdigungen.

Wenn man in einem Restaurant bedient wird und etwas von der Karte bestellt, ist von „à la carte“ die Rede. Das ist französisch und heißt „nach der Karte“. Kein à la carte sind bediente Restaurants, bei denen es ein festes Menü gibt. Man kann also nicht einfach von der Karte bestellen, worauf man gerade Lust hat.



Zu „Restaurant“ gibt es auch weitere Such-Ergebnisse von Blinde Kuh und Frag Finn.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition, vielen Bildern und Karten in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule.