Willkommen auf Klexikon.de - dem großen Lexikon für Kinder. Mit MyKlexikon.de starten wir jetzt auch auf Englisch.

Quelle: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „Diese Quelle in [[Italien kommt aus einem Felsen. Hieraus wird der Fluss Pesio.]] Aus einer Quelle kommt Wasser. Gemeint ist ein …“)
 
(kategorie vergessen)
Zeile 5: Zeile 5:
  
 
Das Wort Quelle verwendet man nicht nur für Wasser: Auch ein Mensch kann eine Quelle sein. Von einer „Quelle“ erfährt man etwas, das man vorher nicht wusste. Oder die Quelle bestätigt etwas, was man schon geahnt hat oder von woanders wusste. Manchmal hört man das Neue nicht von dem Menschen direkt, sondern er hat etwas aufgeschrieben. Ein alter Brief kann eine Quelle sein.
 
Das Wort Quelle verwendet man nicht nur für Wasser: Auch ein Mensch kann eine Quelle sein. Von einer „Quelle“ erfährt man etwas, das man vorher nicht wusste. Oder die Quelle bestätigt etwas, was man schon geahnt hat oder von woanders wusste. Manchmal hört man das Neue nicht von dem Menschen direkt, sondern er hat etwas aufgeschrieben. Ein alter Brief kann eine Quelle sein.
 +
 +
[[Kategorie:Artikelentwürfe]]

Version vom 25. Januar 2015, 19:02 Uhr

Diese Quelle in Italien kommt aus einem Felsen. Hieraus wird der Fluss Pesio.

Aus einer Quelle kommt Wasser. Gemeint ist ein Ort, wo Grundwasser an die Oberfläche fließt. Das Wasser wird oft zu einem Bach und später zu einem Fluss, der ins Meer mündet.

Manche Quellen geben sehr warmes Wasser, die Themalquellen. Das Wasser ist warm, weil es aus der Tiefe der Erde kommt, wo es heiß ist. Oder es ist durch einen Vulkan erwärmt worden. Andere Quellen haben in sich viele Stoffe wie Mineralien. Wenn man solche Stoffe gut für die Gesundheit sind, spricht man von einer Heilquelle.

Das Wort Quelle verwendet man nicht nur für Wasser: Auch ein Mensch kann eine Quelle sein. Von einer „Quelle“ erfährt man etwas, das man vorher nicht wusste. Oder die Quelle bestätigt etwas, was man schon geahnt hat oder von woanders wusste. Manchmal hört man das Neue nicht von dem Menschen direkt, sondern er hat etwas aufgeschrieben. Ein alter Brief kann eine Quelle sein.