Klexikon.de ist die Wikipedia für Kinder - und für Lese-Anfänger haben wir MiniKlexikon.de

Quallen

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Version vom 24. April 2015, 22:31 Uhr von Ziko van Dijk (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „mini|Eine Ohrenqualle Quallen sind eine Art der Nesseltiere. Genauer gesagt handelt es sich um diese Tier|Tie…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eine Ohrenqualle

Quallen sind eine Art der Nesseltiere. Genauer gesagt handelt es sich um diese Tiere, wenn sie ein bestimmtes Alter haben. Zunächst sitzen sie fest am Meeresgrund oder lassen sich treiben. Später schwimmen sie frei herum. Dann nennt man sie Quallen oder Medusen.

Quallen leben von kleinen Krebsen, Kleintieren und Larven anderer Tiere, die im Meer schwimmen. Größere Quallen fressen andere Quallen oder sogar kleine Fische. Sie bewegen sich fort, in dem sie Wasser in ihren oberen Teil saugen. Dann strömen sie es schnell aus.

Die Nesseln von Quallen können Gift enthalten. Damit betäuben sie ihre Beute. Wenn es Menschen berührt, fühlt man Schmerzen, die Haut juckt oder wird rot. Es kann auch zu Blasen führen. Bei wenigen Arten kann man sogar sterben. Nichtgiftige Quallen werden aber auch gefangen und gegessen, zum Beispiel in Asien.