Zum Klexikon-Geburtstag haben wir uns eine Torte gewünscht und geschrieben: Denn eure Wikipedia für Kinder ist jetzt sechs Jahre alt!

Präsidentschaftswahl in den USA 2020: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
Am 3. November 2020 wird in den [[Vereinigten Staaten von Amerika]] der Präsident des Landes für die Jahre 2021 bis 2024 gewählt. Der bestehende Präsident [[Donald Trump]] möchte es gerne nochmals werden, und tritt für die Replublikanische Partei an. Für die Demokratische Partei gab es viele Leute die sich gemeldet haben, die Partei hat Joe Biden als Kandidat ausgewählt.
+
Am 3. November 2020 wird in den [[Vereinigte Staaten von Amerika|Vereinigten Staaten von Amerika]] der Präsident des Landes für die Jahre 2021 bis 2024 gewählt. Der bestehende Präsident [[Donald Trump]] möchte es gerne nochmals werden, und tritt für die Replublikanische Partei an. Für die Demokratische Partei gab es viele Leute die sich gemeldet haben, die Partei hat Joe Biden als Kandidat ausgewählt.
  
 
Die Wahl selber ist etwas kompliziert, immer noch so wie vor 300 Jahren. Der Präsident wird nicht direkt von den Bürgern der Vereinigten Staaten gewählt, sondern jeder Bundesstaat schickt Wahlleute, die dann den Präsidenten bestimmen. Die Anzahl der Wahlleute richtet sich nach der Bevölkerung. Kalifornien hat viele Einwohner und darf 55 Wahlleute schicken. Alaska hat wenige Einwohner und darf 3 Wahlleute schicken. Die Wahlleute können aber nicht so abstimmen wie sie wollen, sondern müssen sich daran halten wen die Bürger des Bundestaates gerne als Präsident hätten.
 
Die Wahl selber ist etwas kompliziert, immer noch so wie vor 300 Jahren. Der Präsident wird nicht direkt von den Bürgern der Vereinigten Staaten gewählt, sondern jeder Bundesstaat schickt Wahlleute, die dann den Präsidenten bestimmen. Die Anzahl der Wahlleute richtet sich nach der Bevölkerung. Kalifornien hat viele Einwohner und darf 55 Wahlleute schicken. Alaska hat wenige Einwohner und darf 3 Wahlleute schicken. Die Wahlleute können aber nicht so abstimmen wie sie wollen, sondern müssen sich daran halten wen die Bürger des Bundestaates gerne als Präsident hätten.

Version vom 14. August 2020, 18:14 Uhr

Am 3. November 2020 wird in den Vereinigten Staaten von Amerika der Präsident des Landes für die Jahre 2021 bis 2024 gewählt. Der bestehende Präsident Donald Trump möchte es gerne nochmals werden, und tritt für die Replublikanische Partei an. Für die Demokratische Partei gab es viele Leute die sich gemeldet haben, die Partei hat Joe Biden als Kandidat ausgewählt.

Die Wahl selber ist etwas kompliziert, immer noch so wie vor 300 Jahren. Der Präsident wird nicht direkt von den Bürgern der Vereinigten Staaten gewählt, sondern jeder Bundesstaat schickt Wahlleute, die dann den Präsidenten bestimmen. Die Anzahl der Wahlleute richtet sich nach der Bevölkerung. Kalifornien hat viele Einwohner und darf 55 Wahlleute schicken. Alaska hat wenige Einwohner und darf 3 Wahlleute schicken. Die Wahlleute können aber nicht so abstimmen wie sie wollen, sondern müssen sich daran halten wen die Bürger des Bundestaates gerne als Präsident hätten.

Da alle schon sehr neugierig sind wie die Wahl denn ausgehen wird, werden schon voher Bürger befragt wen sie denn wählen würden. Man zeichnet Landkarten mit den Bundestaaten, rot für Trump, und blau für Biden. Auf der Landkarte sind auch die Anzahl der Wahlleute. Man zählt die blauen Wahlleute zusammen, und die roten Wahlleute. Wenn es mehr rote Wahlleute gibt wird Trump Präsiden, wenn mehr blaue sind wird Biden Präsident.