Poseidon: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Patrick Kenel verschob Seite Entwurf:Poseidon nach Poseidon)
(kat)
Zeile 1: Zeile 1:
[[File:Poseidon Penteskouphia Louvre CA452.jpg|thumb|Ein Bild von Poseidon aus der Stadt Korinth, vor etwa 2500 Jahren gemalt. Poseidon wird oft mit einem Dreizack gezeigt. Man sieht ihn auch mit [[Pferd|Pferden]] oder [[Delfin]]en.]]
+
[[Datei:Poseidon Penteskouphia Louvre CA452.jpg|thumb|Ein Bild von Poseidon aus der Stadt Korinth, vor etwa 2500 Jahren gemalt. Poseidon wird oft mit einem Dreizack gezeigt. Man sieht ihn auch mit [[Pferd|Pferden]] oder [[Delfin]]en.]]
Poseidon war ein [[Griechische Götter|Gott bei den alten Griechen]]. Die [[Römer]] nannten ihn Neptun. Er war der Herrscher über den [[Ozean]] und die Götter des Wassers. Außerdem galt er als der Beschützer der [[Pferde]]. Er war auch der Gott, den man gegen [[Erdbeben]] anbetete.
+
Poseidon war ein [[Griechische Götter|Gott bei den alten Griechen]]. Die [[Römisches Reich|Römer]] nannten ihn Neptun. Er war der Herrscher über den [[Ozean]] und die Götter des [[Wasser]]s. Außerdem galt er als der Beschützer der [[Pferde]]. Er war auch der Gott, den man gegen [[Erdbeben]] anbetete.
  
 
Wie auch [[Zeus]] war Poseidon ein Sohn von Chronos und Rheia. Als sein älterer [[Bruder]] Zeus den [[Vater]] Chronos besiegte, wurde Poseidon die See zugesprochen. Man geht davon aus, dass der Gott Poseidon anfangs eigentlich ein Gott der Erde war und mehr zufällig an das Wasser gekommen ist. In vielem ähnelt Poseidon seinem Bruder Zeus.
 
Wie auch [[Zeus]] war Poseidon ein Sohn von Chronos und Rheia. Als sein älterer [[Bruder]] Zeus den [[Vater]] Chronos besiegte, wurde Poseidon die See zugesprochen. Man geht davon aus, dass der Gott Poseidon anfangs eigentlich ein Gott der Erde war und mehr zufällig an das Wasser gekommen ist. In vielem ähnelt Poseidon seinem Bruder Zeus.
Zeile 8: Zeile 8:
 
Poseidon wurde überall bei den Griechen und Römern verehrt. Nicht zuletzt Fischer und andere Seeleute beteten zu ihm, und die Stadt [[Athen]] sah in ihm einen Schutzherrn. In den Geschichten von [[Homer]] ist Poseidon der Gegner der Griechen. Besonders Odysseus hasst er, weil Odysseus und seine Leute den Polyphem geblendet haben. Das war ein Sohn Poseidons, der nur ein [[Auge]] hatte. Zur Strafe konnte Odysseus nicht einfach nach Hause segeln, sondern wurde von Stürmen geplagt.
 
Poseidon wurde überall bei den Griechen und Römern verehrt. Nicht zuletzt Fischer und andere Seeleute beteten zu ihm, und die Stadt [[Athen]] sah in ihm einen Schutzherrn. In den Geschichten von [[Homer]] ist Poseidon der Gegner der Griechen. Besonders Odysseus hasst er, weil Odysseus und seine Leute den Polyphem geblendet haben. Das war ein Sohn Poseidons, der nur ein [[Auge]] hatte. Zur Strafe konnte Odysseus nicht einfach nach Hause segeln, sondern wurde von Stürmen geplagt.
  
Noch lange nach dem [[Altertum]] und auch heute noch nutzt man die Namen Neptun oder Poseidon für etwas, das mit dem Meer zu tun hat. Vor allem [[Schiff|Schiffe]] und Werften hat man so genannt. Poseidon kommt auch in Geschichten wie denen über Percy Jackson vor.
+
Noch lange nach dem [[Altertum]] und auch heute noch nutzt man die Namen Neptun oder Poseidon für etwas, das mit dem Meer zu tun hat. Vor allem [[Schiff|Schiffe]] und Werften hat man so genannt. Poseidon kommt auch in [[Fantasy]]-Geschichten wie denen über Percy Jackson vor.
  
 
<gallery>
 
<gallery>
Zeile 18: Zeile 18:
 
File:Havneadministrationen København 2019 08 05 Neptun.jpg|Neptun-Statue in [[Kopenhagen]], auf dem Dach der [[Hafen]]-Verwaltung.
 
File:Havneadministrationen København 2019 08 05 Neptun.jpg|Neptun-Statue in [[Kopenhagen]], auf dem Dach der [[Hafen]]-Verwaltung.
 
</gallery>
 
</gallery>
{{Entwurf}}
+
 
 +
{{Artikel}}
 +
[[Kategorie:Glaube und Denken]]
 +
[[Kategorie:Sprache und Kultur]]
 +
[[Kategorie:Geschichte]]

Version vom 29. März 2021, 22:22 Uhr

Ein Bild von Poseidon aus der Stadt Korinth, vor etwa 2500 Jahren gemalt. Poseidon wird oft mit einem Dreizack gezeigt. Man sieht ihn auch mit Pferden oder Delfinen.

Poseidon war ein Gott bei den alten Griechen. Die Römer nannten ihn Neptun. Er war der Herrscher über den Ozean und die Götter des Wassers. Außerdem galt er als der Beschützer der Pferde. Er war auch der Gott, den man gegen Erdbeben anbetete.

Wie auch Zeus war Poseidon ein Sohn von Chronos und Rheia. Als sein älterer Bruder Zeus den Vater Chronos besiegte, wurde Poseidon die See zugesprochen. Man geht davon aus, dass der Gott Poseidon anfangs eigentlich ein Gott der Erde war und mehr zufällig an das Wasser gekommen ist. In vielem ähnelt Poseidon seinem Bruder Zeus.

Mit seiner Frau Amphitrite wohnte Poseidon in einem Palast aus Kristall unter der See. Wie sein Bruder Zeus war Poseidon seiner Frau nicht sehr treu. Er hatte viele Affären und daher auch viele Nachkommen mit anderen Frauen oder Göttinnen. Poseidon ist ungestüm und unberechenbar, genau wie das Meer. Seine Wut entfacht Stürme, und wenn er mit dem Dreizack auf den Boden schlägt, entstehen Seebeben und Überschwemmungen. Poseidon entsendet auch Monster.

Poseidon wurde überall bei den Griechen und Römern verehrt. Nicht zuletzt Fischer und andere Seeleute beteten zu ihm, und die Stadt Athen sah in ihm einen Schutzherrn. In den Geschichten von Homer ist Poseidon der Gegner der Griechen. Besonders Odysseus hasst er, weil Odysseus und seine Leute den Polyphem geblendet haben. Das war ein Sohn Poseidons, der nur ein Auge hatte. Zur Strafe konnte Odysseus nicht einfach nach Hause segeln, sondern wurde von Stürmen geplagt.

Noch lange nach dem Altertum und auch heute noch nutzt man die Namen Neptun oder Poseidon für etwas, das mit dem Meer zu tun hat. Vor allem Schiffe und Werften hat man so genannt. Poseidon kommt auch in Fantasy-Geschichten wie denen über Percy Jackson vor.




Zu „Poseidon“ gibt es auch weitere Such-Ergebnisse von Blinde Kuh und Frag Finn.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition, vielen Bildern und Karten in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich. Gut für die Schule, also für Hausaufgaben und Referate etwa in der Grundschule.