Klexikon.de ist die Wikipedia für Kinder, auf MiniKlexikon.de sogar in leichter Sprache

Portugiesische Sprache

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Die Druckversion wird nicht mehr unterstützt und kann Darstellungsfehler aufweisen. Bitte aktualisiere deine Browser-Lesezeichen und verwende stattdessen die Standard-Druckfunktion des Browsers.
Im Lesesaal des Real Gabinete Português de Leitura. Diese wichtige Bibliothek der portugiesischen Sprache befindet sich in Rio de Janeiro in Brasilien.

Portugiesisch ist eine romanische Sprache. Damit ist sie verwandt mit Sprachen wie Latein oder Spanisch. Über 215 Millionen Menschen auf der Welt sprechen Portugiesisch. Nur vier andere Sprachen werden von mehr Menschen als Muttersprache gesprochen. Weil Lusitania der alte lateinische Name für Portugal ist, nennt man die Gemeinschaft der Portugiesisch-Sprecher „Lusofonia“.

Die meisten Menschen, die Portugiesisch sprechen, leben in Brasilien. Dieses riesige Land in Südamerika war einmal eine Kolonie von Portugal. Während in Brasilien fast 200 Millionen Menschen leben, sind es in Portugal nur etwa 10 Millionen.

Außerdem ist Portugiesisch Amtssprache oder eine weitere wichtige Sprache in einigen Ländern Afrikas. Auch dort haben früher Portugiesen geherrscht. Es handelt sich um die Länder Angola, die Kapverdischen Inseln, Guinea-Bissau, Mosambik sowie São Tomé und Príncipe. In Asien kommen einige Städte im Süden von Indien und China sowie das Land Osttimor hinzu.

Das Portugiesische in Afrika ist dem in Portugal recht ähnlich. Das brasilianische Portugiesisch ist oft anders. Das liegt daran, dass Brasilien ziemlich früh unabhängig wurde und zeigen wollte, dass es ein eigenes Land mit eigener Sprache ist. Es wird anders ausgesprochen und hat einige andere Wörter als Portugiesisch in Europa. Im 18. Jahrhundert veränderte sich das Portugiesisch in Europa stark, während das brasilianische Portugiesisch ziemlich gleich blieb. Wenn Portugiesen ein Wort am Ende mit „sch“ sprechen, sagen die Brasilianer ein „s“. Es gibt auch Unterschiede im Wortschatz. Einen Bus nennen die Brasilianer autocarro, die Portugiesen aber ônibus.

Trotzdem schreibt man Portugiesisch in der ganzen Welt auf dieselbe Weise. Es gibt nämlich seit dem Jahr 1990 ein Abkommen der Länder, in denen man Portugiesisch verwendet. Darin hat man sich auf eine gemeinsame, gleiche Rechtschreibung geeinigt.

Die deutsche Sprache hat nur wenige portugiesische Wörter übernommen. Dazu gehört das Wort Marmelade. Das leitet sich vom portugiesischen Wort „marmelo“ ab und bedeutet eigentlich die Frucht Quitte. Über das französisch Wort „fétiche“ kam das portugiesische Wort „feitiço“, das Zauber bedeutet, als Fetisch ins Deutsche.




Klexikon.de ist die Wikipedia für Kinder zwischen 5 und 15 Jahren, also ein kostenloses Online-Lexikon für Schulkinder. Zum Thema Portugiesische Sprache findet ihr weitere Kinderseiten in der Kindersuchmaschine „Frag Finn“.

Das Klexikon wird gefördert vom weltgrößten Wikipedia-Förderverein Wikimedia Deutschland, von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und von der Bundeszentrale für Kinder- und Jugendmedienschutz im Bereich des Bundesfamilienministeriums.

Unsere Klexikon-Botschafter sind die Fernseh-Moderatoren Ralph Caspers („Wissen macht Ah!“, “Die Sendung mit der Maus“ und „Frag doch mal die Maus“) und Julian Janssen („Checker Julian“).

Im Klexikon findest du das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition und Bildern in etwa 3.500 Artikeln. Grundwissen kindgerecht und leicht verständlich für alle Schülerinnen und Schüler. Alles, was du für Unterricht, Hausaufgaben und Referate in der Schule wissen musst, in einem Kinderlexikon.