Willkommen im Klexikon, dem größten deutschsprachigen Online-Lexikon für Kinder!
Hier findest du alles zum Advent und zum Nikolaus.

Pizza

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Version vom 23. April 2015, 10:27 Uhr von Paul Rohwedder (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Laden in Rom wird Pizza vom Blech verkauft.

Eine Pizza ist ein Gericht aus Italien. Heute kennen wir die Pizza als Hefeteig, der mit Tomatensoße, Mozzarella und anderen Zutaten wie zum Beispiel Salami, Schinken oder Pilzen belegt und mit Basilikum oder Oregano gewürzt ist.

Ursprünglich war die Pizza aber nur ein Fladenbrot, das mit würzigen Kräutern im Ofen gebacken wurde. Solche Kräuterbrote sollen schon den Etruskern, einem Volk aus Mittelitalien im Altertum bekannt gewesen sein.

Die Pizza mit Tomaten ist wahrscheinlich im 18. Jahrhundert erfunden worden, als in Italien die Tomate weiter verbreitet war. Eine Pizza mit Tomatensoße und Käse, wie wir sie heute kennen, soll zuerst 1889 in Neapel, einer Stadt im Süden Italiens, verkauft worden sein. Heute gilt sie neben Spaghetti als das italienische Nationalgericht.

Es heißt, dass damals der italienische König mit seiner Frau, der Königin Margharita, bei einem Pizzabäcker Pizza bestellt habe. Der Pizzabäcker wollte dem Königspaar eine besondere Mahlzeit servieren und belegte die Pizza in den italienischen Nationalfarben: Grünes Basilikum, weißer Mozzarella und rote Tomaten.

So entstand das Gericht, was wir heute als Pizza Margharita kennen. Wissenschaftler sind sich inzwischen sicher, dass die Geschichte nicht ganz stimmt. Die Königin hatte sich von verschiedenen Pizzabäckern Pizza in ihren Palast liefern lassen und so die Pizza Margharita entdeckt.

Später wurde die Pizza durch italienische Auswanderer erst in den USA, dann auch im Rest von Europa bekannt. Die erste Pizzeria, so nennt man Pizza-Restaurants, in Deutschland, eröffnete 1952 in Würzburg in Bayern. Heute gibt es auch viele Läden, die Pizza als Fast-Food anbieten und frei Haus liefern. Außerdem kann man sich im Supermarkt tiefgekühlte Pizza kaufen, die man dann zu Hause aufbacken kann.