Pflanzen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Textersetzung - „Wurzel“ durch „Wurzel“)
K
Zeile 10: Zeile 10:
 
Datei:Rose espalier Niedernhall.JPG|Rosen in [[Baden-Württemberg]]
 
Datei:Rose espalier Niedernhall.JPG|Rosen in [[Baden-Württemberg]]
 
Datei:Dead plant in pots.jpg|Vertrocknete, tote Pflanze
 
Datei:Dead plant in pots.jpg|Vertrocknete, tote Pflanze
Datei:Dionaea muscipula Brest.jpg|Venusfliegenfalle, eine fleischfressende Pflanze
+
Datei:Dionaea muscipula Brest.jpg|Venusfliegenfalle, eine [[fleischfressende Pflanze]]
 
</gallery>
 
</gallery>
 
{{Mehr}}
 
{{Mehr}}
 
[[Kategorie:Klexikon-Artikel]]
 
[[Kategorie:Klexikon-Artikel]]
 
[[Kategorie:Tiere und Natur]]
 
[[Kategorie:Tiere und Natur]]

Version vom 7. Dezember 2016, 23:05 Uhr

Eine Zeichnung aus einem alten Lexikon: Sie zeigt Pflanzen, die oft am See oder am Teich leben.

Eine Pflanze ist ein Lebewesen. Pflanzen sind eines von sechs großen Reichen in der Biologie, der Wissenschaft vom Leben. Tiere sind ein anderes Reich. Bekannte Pflanzen sind Bäume und Blumen. Auch Moose sind Pflanzen, Pilze hingegen gehören wieder zu einem anderen Reich.

Die meisten Pflanzen leben auf dem Erdboden. In der Erde haben sie Wurzeln, mit denen sie Wasser und andere Stoffe zum Leben aus dem Boden holen. Oberhalb der Erde ist ein Stamm oder Stengel. Pflanzen bestehen aus vielen kleinen Zellen, mit Zellkern und Zellhülle.

Eine Pflanze braucht das Licht der Sonne. Die Energie aus dem Licht hilft dabei, dass die Pflanze ihre Nahrung herstellen kann. Dafür hat sie einen besonderen Stoff in den Blättern, das Chlorophyll, sprich Kloro-Füll.



Kindgerecht und einfach erklärt: Mehr Wissenswertes über „Pflanzen“ bei der Blinden Kuh. Tipp: Unsere 12 Wissensgebiete für Kinder und Schüler. Das Wichtigste kinderleicht, also leicht verständlich und gut fürs Referat in der Schule.