Pfirsich: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
 
Der Pfirsich ist eine Pflanzenart, die ihren Ursprung in Asien bzw. China hat. Sie kann bis zu 8 Meter groß werden.  
 
Der Pfirsich ist eine Pflanzenart, die ihren Ursprung in Asien bzw. China hat. Sie kann bis zu 8 Meter groß werden.  
 
Seine Früchte gehören zum Steinobst und werden Pfirsiche genannt.  
 
Seine Früchte gehören zum Steinobst und werden Pfirsiche genannt.  
Sie haben eine pelzige Haut und einen süßen Geschmack.  
+
Diese haben eine pelzige Haut und einen süßen Geschmack.  
 
Im Inneren der Frucht befindet sich ein Kern, welcher von einer harten Schale umhüllt ist.  
 
Im Inneren der Frucht befindet sich ein Kern, welcher von einer harten Schale umhüllt ist.  
 
Außen ist der Pfirsich gelb-rot und das Fleisch innen ist gelb.  
 
Außen ist der Pfirsich gelb-rot und das Fleisch innen ist gelb.  

Version vom 22. August 2019, 14:50 Uhr

Der Pfirsich ist eine Pflanzenart, die ihren Ursprung in Asien bzw. China hat. Sie kann bis zu 8 Meter groß werden. Seine Früchte gehören zum Steinobst und werden Pfirsiche genannt. Diese haben eine pelzige Haut und einen süßen Geschmack. Im Inneren der Frucht befindet sich ein Kern, welcher von einer harten Schale umhüllt ist. Außen ist der Pfirsich gelb-rot und das Fleisch innen ist gelb. Wenn der Pfirsich reif ist, ist das Fleisch ganz weich,aber solange die Frucht unreif ist, ist sie hart. Der Pfirsich ist wegen seines süßen Geschmacks ein beliebtes Obst. Zum Wachsen benötigt der Pfirsichbaum milde Temperaturen. Die Pfirsiche beginnen im Mai in den Ländern Spanien, Marokko, Italien und Griechenland zu reifen und werden bis September in andere Länder geliefert Es gibt unterschiedliche Arten, z.B. den Plattpfirsich oder die Nektarine. Im Gegensatz zu den Pfirsichen haben Nektarinen eine glatte Oberfläche ohne Härchen. Der Pfirsich wird auch "persischer Apfel" genannt. Pfirsiche enthalten Vitamin C, Biotin, Kalium, Eisen und Phosphor.