Willkommen auf Klexikon.de - dem großen Lexikon für Kinder. Mit MyKlexikon.de starten wir jetzt auch auf Englisch.

Ozonloch: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Patrick Kenel verschob Seite Entwurf:Ozonloch nach Ozonloch)
(kat)
Zeile 16: Zeile 16:
 
</gallery>
 
</gallery>
  
{{Entwurf}}
+
{{Artikel}}
 +
[[Kategorie:Erdkunde]]
 +
[[Kategorie:Wissenschaft und Technik]]

Version vom 13. Juni 2019, 13:55 Uhr

Dieses Computerbild zeigt das Ozonloch über der Antarktis. Je dunkler blau die Farbe ist, desto weniger Ozon gibt es dort hoch oben über der Erde.

Mit Ozonloch meint man, dass es an manchen Stellen in der Atmosphäre weniger Ozon gibt, als es normal wäre. Ein Ozonloch gibt es sowohl über der Arktis als auch über der Antarktis. Es liegt in der Atmosphäre zwischen 15 und 50 Kilometer über dem Erdboden. So hoch oben fliegen keine Flugzeuge mehr. Ozon ist ein Gas, das üblicherweise in dieser Höhe vorkommt. Es strahlt einen Teil des natürlichen Sonnenlichts ins Weltall zurück, so dass diese Strahlen nicht auf die Erde kommen. Sie verursachen bei uns Sonnenbrand und sogar Hautkrebs.

Seit der Industrialisierung entlässt der Mensch unter anderem giftige Gase in die Umwelt. Einige von ihnen gelangen bis hoch hinauf und zerstören dort das Ozon. Zu diesen Gasen gehören vor allem Mittel, die man früher in unseren Kühlschränken und in vielen Sprays verwendete, zum Beispiel in Haarsprays.

Schon vor über sechzig Jahren beobachtete ein Forscher, dass die Ozonschicht immer dünner wurde. Später entdeckte man bestimmte Gase als Verursacher. Eines dieser Gase heißt abgekürzt FCKW, sprich: Ef-Ce-Ka-We. Das Ozonloch wuchs indessen immer weiter.

Vor etwa dreißig Jahren gab es eine internationale Konferenz. Viele Staaten beschlossen, keine Gase mehr in die Natur zu entlassen, die die Ozonschicht schädigen. Sie wurden durch andere Stoffe ersetzt. Der Verbraucher merkte das nicht einmal.

Seit einigen Jahren verkleinert sich das Ozonloch wieder. Es wird aber noch Jahrzehnte dauern, bis es sich ganz geschlossen hat. Deshalb sollte man sich mit Cremes und Kleidern besonders gut gegen die Sonne schützen. Im Sommer bleibt man von 11 bis 15 Uhr am besten am Schatten. Man holt sich in dieser Zeit sehr schnell einen Sonnenbrand. Aber auch ohne Sonnenbrand kann sich mit der Zeit auf der Haut eine schlimme Krankheit entwickeln, der Hautkrebs.



Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition in der Einleitung, vielen Bildern und Karten.

Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule. Mehr Wissenswertes über „Ozonloch“ hat die Suchmaschine Blinde Kuh.