Zum Klexikon-Geburtstag haben wir uns eine Torte gewünscht und geschrieben: Denn eure Wikipedia für Kinder ist jetzt sechs Jahre alt!

Niederschlag: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Hinweis auf Wasserkreislauf)
Zeile 1: Zeile 1:
 
[[Datei:Regenfront_über_der_Müritz_9601.jpg|mini|Hier wird es gleich stark regnen - eine dunkle [[Wolke]]ndecke über dem [[Mecklenburg-Vorpommern]].]]
 
[[Datei:Regenfront_über_der_Müritz_9601.jpg|mini|Hier wird es gleich stark regnen - eine dunkle [[Wolke]]ndecke über dem [[Mecklenburg-Vorpommern]].]]
  
Niederschlag ist [[Wasser]], das aus den [[Wolke]]n oder durch [[Nebel]] zu uns auf die [[Erde]] kommt. Er ist also ein wichtiger Teil des [[Wasserkreislauf]]s. Zum Niederschlag gehören auch kleine Schmutzteile aus der Luft, die sich mit dem Regen, mit Schnee oder Hagel verbinden. Das Niederschlagswasser fällt durch die Schwerkraft auf die Erde, das heißt, die Erde zieht zum Beispiel die Regentropfen an, wenn sie eine Wolke verlassen.
+
Niederschlag ist [[Wasser]], das aus den [[Wolke]]n oder durch [[Nebel]] zu uns auf die [[Erde]] kommt. Er ist also ein wichtiger Teil des [[Wasserkreislauf]]s. Zum Niederschlag gehören auch kleine Schmutzteile aus der [[Luft]], die sich mit dem Regen, mit [[Schnee]] oder Hagel verbinden. Das Niederschlagswasser fällt durch die Schwerkraft auf die Erde, das heißt, die Erde zieht zum Beispiel die Regentropfen an, wenn sie eine Wolke verlassen.
  
 
Wie viel Niederschlag es in einer Gegend gibt, ist sehr unterschiedlich und hat auch viel mit dem [[Klima]] zu tun. In den [[Tropen]], also in dem Klima-Gebiet um den [[Äquator]], kann es oft heiß-feucht sein. In [[Wüste]]n dagegen gibt es nur sehr wenig Niederschlag.  
 
Wie viel Niederschlag es in einer Gegend gibt, ist sehr unterschiedlich und hat auch viel mit dem [[Klima]] zu tun. In den [[Tropen]], also in dem Klima-Gebiet um den [[Äquator]], kann es oft heiß-feucht sein. In [[Wüste]]n dagegen gibt es nur sehr wenig Niederschlag.  

Version vom 3. Juli 2017, 21:24 Uhr

Hier wird es gleich stark regnen - eine dunkle Wolkendecke über dem Mecklenburg-Vorpommern.

Niederschlag ist Wasser, das aus den Wolken oder durch Nebel zu uns auf die Erde kommt. Er ist also ein wichtiger Teil des Wasserkreislaufs. Zum Niederschlag gehören auch kleine Schmutzteile aus der Luft, die sich mit dem Regen, mit Schnee oder Hagel verbinden. Das Niederschlagswasser fällt durch die Schwerkraft auf die Erde, das heißt, die Erde zieht zum Beispiel die Regentropfen an, wenn sie eine Wolke verlassen.

Wie viel Niederschlag es in einer Gegend gibt, ist sehr unterschiedlich und hat auch viel mit dem Klima zu tun. In den Tropen, also in dem Klima-Gebiet um den Äquator, kann es oft heiß-feucht sein. In Wüsten dagegen gibt es nur sehr wenig Niederschlag.

Wenn man vom Klima spricht, ist also auch gemeint, dass es irgendwo normalerweise wenig oder viel Niederschlag gibt. Das Wetter ist etwas ähnliches, aber vom Wetter spricht man, wenn man nur an einen Tag oder wenige Wochen denkt und wie stark es in dieser Zeit regnet oder schneit.