Willkommen auf Klexikon.de - dem großen Lexikon für Kinder. Mit MyKlexikon.de starten wir jetzt auch auf Englisch.

Nauru: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
K (Textersetzung - „Steuer“ durch „Steuer“)
 
Zeile 4: Zeile 4:
 
Das Land ist eine [[Republik]] und wird von einem [[Präsident]]en [[Regierung|regiert]]. Dieser wird von den Einwohnern gewählt. Die Leute in Nauru verdienen ihr [[Geld]] durch den Abbau von Phosphat. Dies ist ein heller Stoff, der zum Beispiel für das [[Dünger|Düngen]] von [[Wiese]]n und [[Acker|Feldern]] verwendet wird.  
 
Das Land ist eine [[Republik]] und wird von einem [[Präsident]]en [[Regierung|regiert]]. Dieser wird von den Einwohnern gewählt. Die Leute in Nauru verdienen ihr [[Geld]] durch den Abbau von Phosphat. Dies ist ein heller Stoff, der zum Beispiel für das [[Dünger|Düngen]] von [[Wiese]]n und [[Acker|Feldern]] verwendet wird.  
  
Entdeckt wurde dieser Stoff um 1900, als Nauru eine [[Kolonie]] von [[Deutschland]] war. Die Leute wurden durch den Abbau sehr reich. Gemessen an der Anzahl der Einwohner, war Nauru vor 40 Jahren das reichste Land der ganzen [[Welt]]. Damals war der Besuch beim [[Arzt]] kostenlos und man musste keine Steuern bezahlen. Seither verarmen die Nauruer wieder. Wenn das Phosphat einmal aufgebraucht ist, müssen sie von [[Fische]]n oder von Geld aus [[Australien]] leben.
+
Entdeckt wurde dieser Stoff um 1900, als Nauru eine [[Kolonie]] von [[Deutschland]] war. Die Leute wurden durch den Abbau sehr reich. Gemessen an der Anzahl der Einwohner, war Nauru vor 40 Jahren das reichste Land der ganzen [[Welt]]. Damals war der Besuch beim [[Arzt]] kostenlos und man musste keine [[Steuer]]n bezahlen. Seither verarmen die Nauruer wieder. Wenn das Phosphat einmal aufgebraucht ist, müssen sie von [[Fische]]n oder von Geld aus [[Australien]] leben.
  
 
Ein Drittel der Einwohner kommt aus den Nachbarländern und lebt hier nur zum [[Arbeit]]en. Viele Leute von der Insel selbst ernähren sich oft ungesund und wiegen darum zu viel.
 
Ein Drittel der Einwohner kommt aus den Nachbarländern und lebt hier nur zum [[Arbeit]]en. Viele Leute von der Insel selbst ernähren sich oft ungesund und wiegen darum zu viel.

Aktuelle Version vom 17. Oktober 2019, 11:00 Uhr

Klexikon K.png Nauru  
Flag of Nauru.svg
Flagge
Hauptstadt Yaren
Amtssprache Englisch, Nauruisch
Staatsoberhaupt Präsident Baron Waqa
Einwohnerzahl etwa 14.000
Fläche etwa 21 Quadratkilometer
Nauru on the globe (small islands magnified) (Polynesia centered).svg
Wo das Land in Ozeanien liegt
Übersicht: Alle Staaten der Erde

Nauru ist eine Insel im Pazifischen Ozean. Der Staat ist sehr klein. Er hat nur etwa so viele Einwohner wie in einer kleinen Stadt leben.

Das Land ist eine Republik und wird von einem Präsidenten regiert. Dieser wird von den Einwohnern gewählt. Die Leute in Nauru verdienen ihr Geld durch den Abbau von Phosphat. Dies ist ein heller Stoff, der zum Beispiel für das Düngen von Wiesen und Feldern verwendet wird.

Entdeckt wurde dieser Stoff um 1900, als Nauru eine Kolonie von Deutschland war. Die Leute wurden durch den Abbau sehr reich. Gemessen an der Anzahl der Einwohner, war Nauru vor 40 Jahren das reichste Land der ganzen Welt. Damals war der Besuch beim Arzt kostenlos und man musste keine Steuern bezahlen. Seither verarmen die Nauruer wieder. Wenn das Phosphat einmal aufgebraucht ist, müssen sie von Fischen oder von Geld aus Australien leben.

Ein Drittel der Einwohner kommt aus den Nachbarländern und lebt hier nur zum Arbeiten. Viele Leute von der Insel selbst ernähren sich oft ungesund und wiegen darum zu viel.



Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition in der Einleitung, vielen Bildern und Karten.

Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule. Mehr Wissenswertes über „Nauru“ hat die Suchmaschine Blinde Kuh.