Nürnberg: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „thumb|Die Kaiserburg ist das wichtigste Wahrzeichen Nürnbergs. Nürnberg ist eine Stadt im deutschen Bundesland Bayern.…“)
 
(kleinere ergänzungen)
Zeile 1: Zeile 1:
[[File:Burg Nürnberg 03.jpg|thumb|Die Kaiserburg ist das wichtigste Wahrzeichen Nürnbergs.]]
+
[[File:Burg Nürnberg 03.jpg|thumb|Die Kaiserburg ist das [[Wahrzeichen]] von Nürnberg.]]
Nürnberg ist eine Stadt im deutschen [[Bundesland]] [[Bayern]]. In Nürnberg leben rund 500.000 Menschen, damit ist es nach [[München]] die zweitgrößte Stadt in Bayern. Nürnberg gehört zu den zwanzig größten Städten Deutschlands. Nürnberg ist die größte Stadt in der Landschaft Franken im Norden von Bayern, darum nennt man es oft die "fränkische Metropole"
+
Nürnberg ist eine Stadt im deutschen [[Bundesland]] [[Bayern]]. Hier leben rund 500.000 Menschen, damit ist Nürnberg nach [[München]] die zweitgrößte Stadt in Bayern. Außerdem gehört sie zu den zwanzig größten Städten Deutschlands. Die Gegend um Nürnberg heißt Franken, die Menschen hier sprechen einen anderen Dialekt als im übrigen Bayern.
  
Nürnberg wurde im [[Mittelalter]] gegründet und wurde sehr bald zu einer großen Siedlung und einem wichtigen Handelszentrum. Im späteren Mittelalter hielten sich viele deutsche [[Kaiser]] in Nürnberg auf. Im Jahr 1356 wurde hier die "Goldene Bulle" erlassen, die das deutsche Kaiserreich in sieben Kurfürstentümer aufteilte.  
+
Nürnberg wurde im [[Mittelalter]] gegründet und wurde sehr bald zu einem wichtigen Handelszentrum. Viele deutsche [[Kaiser]] hielten sich eine Zeitlang in Nürnberg auf und trafen sich hier mit anderen Fürsten zum Reichstag. Im Jahr 1356 wurde hier die „Goldene Bulle“ erlassen. Das war eine Art Gesetz, das sieben „Kurfürsten“ das Recht gab, den deutschen König und Kaiser zu wählen.
  
Auch im Nationalsozialismus war Nürnberg eine bedeutende Stadt. Die Partei der Nationalsozialisten unter ihrem Führer [[Adolf Hitler]] hielt hier ihre Parteitage ab, wo sich die Mitglieder trafen. Nach dem [[Zweiter Weltkrieg|Zweiten Weltkrieg]], als die Herrschaft der Nationalsozialisten beendet war, fanden hier die "Nürnberger Prozesse" statt, bei denen viele Mitglieder der Nazi-Partei vor Gericht gestellt wurden. Sie hatten während ihrer Herrschaft Gewalt gegenüber dem Volk ausgeübt und wurden darum in diesen Prozessen meistens zum Tod verurteilt.
+
Auch im [[Nationalsozialismus]] war Nürnberg eine wichtige Stadt. Die Partei der Nationalsozialisten unter ihrem Führer [[Adolf Hitler]] hielt hier ihre Parteitage ab, wo sich die Mitglieder trafen. Nach dem [[Zweiter Weltkrieg|Zweiten Weltkrieg]], fanden hier die „Nürnberger Prozesse“ statt. Die Führer der Nazi-Partei wurden vor Gericht gestellt, weil sie während ihrer Herrschaft viele Verbrechen verübt und den Krieg angefangen hatten. Die meisten von ihnen wurden zum Tode verurteilt.
 +
 
 +
Heute ist Nürnberg vor allem bekannt für seinen Weihnachtsmarkt, der hier Christkindlesmarkt heißt, sowie für Nürnberger Lebkuchen und Bratwürste.
  
 
[[Kategorie:Artikelentwürfe]]
 
[[Kategorie:Artikelentwürfe]]

Version vom 29. Juli 2015, 11:25 Uhr

Die Kaiserburg ist das Wahrzeichen von Nürnberg.

Nürnberg ist eine Stadt im deutschen Bundesland Bayern. Hier leben rund 500.000 Menschen, damit ist Nürnberg nach München die zweitgrößte Stadt in Bayern. Außerdem gehört sie zu den zwanzig größten Städten Deutschlands. Die Gegend um Nürnberg heißt Franken, die Menschen hier sprechen einen anderen Dialekt als im übrigen Bayern.

Nürnberg wurde im Mittelalter gegründet und wurde sehr bald zu einem wichtigen Handelszentrum. Viele deutsche Kaiser hielten sich eine Zeitlang in Nürnberg auf und trafen sich hier mit anderen Fürsten zum Reichstag. Im Jahr 1356 wurde hier die „Goldene Bulle“ erlassen. Das war eine Art Gesetz, das sieben „Kurfürsten“ das Recht gab, den deutschen König und Kaiser zu wählen.

Auch im Nationalsozialismus war Nürnberg eine wichtige Stadt. Die Partei der Nationalsozialisten unter ihrem Führer Adolf Hitler hielt hier ihre Parteitage ab, wo sich die Mitglieder trafen. Nach dem Zweiten Weltkrieg, fanden hier die „Nürnberger Prozesse“ statt. Die Führer der Nazi-Partei wurden vor Gericht gestellt, weil sie während ihrer Herrschaft viele Verbrechen verübt und den Krieg angefangen hatten. Die meisten von ihnen wurden zum Tode verurteilt.

Heute ist Nürnberg vor allem bekannt für seinen Weihnachtsmarkt, der hier Christkindlesmarkt heißt, sowie für Nürnberger Lebkuchen und Bratwürste.