Willkommen! Klexikon.de ist jetzt fünf Jahre alt und die größte Wikipedia für Kinder in deutscher Sprache!

Muttersprache: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Textersetzung - „Unterricht“ durch „Unterricht“)
(leicht angepasst - Überschneidungen mit Sprache sind mE tragbar)
 
Zeile 2: Zeile 2:
 
Die Muttersprache ist die erste [[Sprache]], die ein [[Kind]] versteht und wenig später auch spricht. Es lernt die Muttersprache ganz ohne [[Unterricht]], von der [[Familie]] und der Umgebung. Denn die Erwachsenen sprechen mit dem Kind, sie [[lesen]] ihm Geschichten vor oder sprechen, während sie mit ihm spielen. Auch durch [[Radio|Radiohören]] oder [[Fernsehen]] lernen Kinder die Sprache.
 
Die Muttersprache ist die erste [[Sprache]], die ein [[Kind]] versteht und wenig später auch spricht. Es lernt die Muttersprache ganz ohne [[Unterricht]], von der [[Familie]] und der Umgebung. Denn die Erwachsenen sprechen mit dem Kind, sie [[lesen]] ihm Geschichten vor oder sprechen, während sie mit ihm spielen. Auch durch [[Radio|Radiohören]] oder [[Fernsehen]] lernen Kinder die Sprache.
  
Den Ausdruck Muttersprache gibt es fast auf der ganzen Welt. In der [[Latein|lateinischen Sprache]] heißt es „Lingua materna“ und bedeutet wörtlich „Sprache der Mutter“. Man nennt die Muttersprache auch Erstsprache. Es gibt viele verschiedene Sprachen auf der Welt und jede davon kann eine Muttersprache sein. Manche Kinder wachsen mit zwei oder mehr Muttersprachen auf.
+
Den Ausdruck Muttersprache gibt es fast auf der ganzen Welt. In der [[Latein|lateinischen Sprache]] heißt es „Lingua materna“ und bedeutet wörtlich „Sprache der Mutter“. Man nennt die Muttersprache auch Erstsprache. Es gibt viele verschiedene Sprachen auf der Welt und jede davon kann eine Muttersprache sein. Manche Kinder wachsen mit zwei oder mehr Muttersprachen auf. Das kann daher kommen, dass die Mutter und der Vater nicht aus demselben Land kommen. Und vielleicht gibt es da auch noch ein Kindermädchen, das eine weitere Sprache spricht.
  
Wer älter ist, kann eine neue Sprache nicht mehr wie eine Muttersprache einfach vom Zuhören lernen. Man muss sie aktiv lernen, ähnlich wie die [[Mathematik]] in der [[Schule]]. Früher nannte man alle diese Sprachen Fremdsprachen. Heute spricht man eher von Zweit- und Drittsprache. Wer in einem Land lebt, wo die neue Sprache gesprochen wird, hat es mit dem Lernen einfacher.  
+
Wer älter ist, kann eine neue Sprache nicht mehr wie eine Muttersprache einfach vom Zuhören lernen. Man muss sie aktiv lernen, ähnlich wie die [[Mathematik]] in der [[Schule]]. Früher nannte man alle diese Sprachen Fremdsprachen. Heute spricht man eher von Zweit- und Drittsprache. Wer als kleines Kind in ein Land kommt, wo die neue Sprache gesprochen wird, hat es wesentlich einfacher.  
 
{{Artikel}}
 
{{Artikel}}
 
[[Kategorie:Sprache und Kultur]]
 
[[Kategorie:Sprache und Kultur]]

Aktuelle Version vom 5. Dezember 2019, 11:46 Uhr

Ein dreijähriger Junge in den USA lernt englische Wörter mit einem bunten Bilderbuch.

Die Muttersprache ist die erste Sprache, die ein Kind versteht und wenig später auch spricht. Es lernt die Muttersprache ganz ohne Unterricht, von der Familie und der Umgebung. Denn die Erwachsenen sprechen mit dem Kind, sie lesen ihm Geschichten vor oder sprechen, während sie mit ihm spielen. Auch durch Radiohören oder Fernsehen lernen Kinder die Sprache.

Den Ausdruck Muttersprache gibt es fast auf der ganzen Welt. In der lateinischen Sprache heißt es „Lingua materna“ und bedeutet wörtlich „Sprache der Mutter“. Man nennt die Muttersprache auch Erstsprache. Es gibt viele verschiedene Sprachen auf der Welt und jede davon kann eine Muttersprache sein. Manche Kinder wachsen mit zwei oder mehr Muttersprachen auf. Das kann daher kommen, dass die Mutter und der Vater nicht aus demselben Land kommen. Und vielleicht gibt es da auch noch ein Kindermädchen, das eine weitere Sprache spricht.

Wer älter ist, kann eine neue Sprache nicht mehr wie eine Muttersprache einfach vom Zuhören lernen. Man muss sie aktiv lernen, ähnlich wie die Mathematik in der Schule. Früher nannte man alle diese Sprachen Fremdsprachen. Heute spricht man eher von Zweit- und Drittsprache. Wer als kleines Kind in ein Land kommt, wo die neue Sprache gesprochen wird, hat es wesentlich einfacher.


Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition in der Einleitung, vielen Bildern und Karten.

Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule. Mehr Wissenswertes über „Muttersprache“ haben die Blinde Kuh und Frag Finn.